Mehr Produktinnovation durch Erkunden von mehr Konstruktionsalternativen

Als Designer oder Ingenieur ist es Ihre Aufgabe, Probleme zu identifizieren und sie unter Anwendung ihres Knowhows und Ihrer Kreativität zu lösen. Kurz: Man erwartet von Ihnen zündende Ideen. Eine Rippe, die zu viel wiegt? Ein Dosenöffner, der sich nicht mehr verkauft? Sie können eine Lösung finden. Mit Ihrer Ausbildung fällt es Ihnen wahrscheinlich nicht schwer, sogar mehrere Lösungen zu finden. Und da fängt das Problem an.

Kommen wir noch einmal zu der Rippe zurück, die zu schwer ist. Wie könnten Sie hier Abhilfe schaffen?

Sie könnten ein dünneres Profil verwenden, Material entfernen, die Baugruppe vollkommen überarbeiten, sodass sie weniger Unterstützung braucht, ein anderes Material auswählen oder sogar einen anderen Herstellungsprozess verwenden. Die Entscheidung bleibt bei Ihnen. Aber bitte beachten Sie, dass wir fünf Ideen zur Veränderung des Teils vorgeschlagen haben. Und wenn Sie diese Lösungen kombinieren würden, beispielsweise ein dünneres Profil und ein anderes Material, müssten Sie sogar noch mehr Alternativen erkunden.
Traditionell müssten Sie für jede Idee das Teil ändern und als neue 3D-CAD-Datei speichern. Anschließend müssten Sie die Version mit dem dünneren Profil laden und mit einem neuen Material wiederum als neue Konstruktionsdatei speichern. Hier wird deutlich, dass eine große Zahl von Ideen gegen Sie arbeitet, da sie Zeit und Ressourcen kosten, die Sie vielleicht nicht haben. Und das Schlimmste: Wenn Ideen zu aufwendig sind, brechen Sie die Erkundung möglicherweise ab, bevor Sie die beste Lösung für Ihre Konstruktionsaufgabe gefunden haben.

Entwickeln von Konstruktionsalternativen mit PTC Creo DEX
Darum haben wir die PTC Creo Design Exploration Extension (DEX) entwickelt. Mit diesem Zusatzmodul für Ihre 3D-CAD-Software können Sie alle Alternativen erkunden, ohne sie alle als separate Dateien speichern zu müssen.

Und so funktioniert das: Starten Sie PTC Creo DEX in PTC Creo. Markieren Sie Ihr Modell dann mit einem Lesezeichen. Nun können Sie es ändern (beispielsweise können Sie die Rippe dünner machen) und das Modell erneut mit einem Lesezeichen versehen. Kehren Sie zum ursprünglichen Lesezeichen zurück und probieren Sie es mit einer anderen Änderung (beispielsweise einer Bohrung durch die Rippe), die Sie wiederum mit einem Lesezeichen kennzeichnen. Sie können sogar das Modell mit der dünneren Rippe erneut aufrufen und ändern (als Material Kohlefaser festlegen) und es anschließend als weiteres separates Lesezeichen speichern.

In PTC Creo DEX erzeugen Sie im Prinzip Verzweigungen und Knoten mit parallelen Modellen, sodass Sie alle Ideen zentral erfassen können. Dazu sind keine separaten Dateien notwendig, und die Alternativen bleiben bei den Produktdaten. Und das Beste: Die Änderungen befinden sich zwar in derselben Datei wie das Quellmodell, wirken sich aber nur dann auf das Originalmodell aus, wenn Sie es möchten.

Prüfen von Konstruktionsalternativen mit PTC Creo DEX
Wenn alle Ihre Ideen in separaten Dateien erfasst werden, bedeutet das für Konstruktionsprüfungen einen enormen Aufwand. Sie möchten bestimmt nicht, dass die Stakeholder warten müssen, während Sie vor ihnen eine Datei nach der anderen öffnen. Die meisten Ingenieure erzeugen daher vor Konstruktionsprüfungen Screenshots ihrer Alternativen und präsentieren diese in PowerPoint.

Links zu PTC Creo DEX

Kostenloses Lernprogramm Schritt-für-Schritt-Lernprogramm
Produktdetails Datenblätter und mehr
Kundenberichte Konstruktion in Aktion

Doch auch das Erstellen von Präsentationen ist aufwendig.

Wenn Sie PTC Creo DEX für Konstruktionsprüfungen verwenden, müssen Sie keine Präsentationsfolien erstellen. Außerdem können Sie Feedback unmittelbar umsetzen. Sie starten einfach eine einzelne Datei und klicken sich durch die verschiedenen Lesezeichen, um die Konstruktionsalternativen zu erläutern und zu vergleichen. Da Sie direkt in der PTC Creo Umgebung arbeiten, können Sie sogar während der Konstruktionsprüfung Änderungen vornehmen, um den Teammitgliedern schnell zu zeigen, wie sich ihre Vorschläge auf das Modell auswirken.

Ein Platz für verworfene Ideen
Man sagt, dass es keine schlechten Ideen gibt. Was geschieht mit all den Alternativen, die es nicht in die Endauswahl schaffen? Wenn sich die verworfenen Ideen in separaten Dateien und PowerPoint-Präsentationen befinden, werden sie leicht vergessen – nur um bei zukünftigen Versionszyklen wieder auf den Tisch zu kommen. In PTC Creo DEX bleiben die unter „ebenfalls liefen“ platzierten Ideen aus der Konzeptentwicklungsphase fester Bestandteil des Modells, sodass zukünftige Entwickler auf Ihrer Arbeit aufbauen können, statt sie zu wiederholen.

Und die erfolgreichen Ideen? Per Knopfdruck werden sie für die Detailkonstruktion in das PTC Creo Modell übernommen. Auf diese Weise müssen Sie die bereits erledigte 3D-Konstruktion nicht noch einmal erstellen.

Lassen Sie Ihre Ideen für sich arbeiten
Falls Sie jemals gezögert haben, eine Alternative zu erfassen, weil Sie den Aufwand scheuten, sollten Sie PTC Creo DEX näher kennen lernen. Mit dieser neuen Erweiterung wird unnötiger Mehraufwand für neue Ideen vermieden. Sie entwerfen, erfassen, präsentieren und speichern Ihre gesamte Arbeit in einer einzigen, benutzerfreundlichen Anwendung. Mit PTC Creo DEX können Sie mehr Konstruktionsalternativen als je zuvor ausloten, ohne dass Ihre Ideen Sie jemals wieder ausbremsen. Stattdessen können Sie die besten Lösungen für jede Konstruktionsaufgabe finden, die sich Ihnen stellt.

Anm. d. Red.: In den kommenden Wochen werden wir uns diese neue Erweiterung näher ansehen und kostenlose Lernprogramme, Live-Webcasts und Möglichkeiten zum Austausch mit PTC Experten bei Fragen zur PTC Creo Design Exploration Extension anbieten.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Die Creo Technologie, Neue Funktionen in PTC Creo 3.0 und getagged , , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>