2D-Zeichnungen sind nicht intuitiv verständlich

Er konnte es einfach nicht sehen.
Es geschah, als ich einen Kurs in den Grundlagen des technischen Zeichnens an der University of Kentucky besuchte. Links neben mir beobachtete ich einen Kommilitonen, der auf die Zeichnung auf seinem Schreibtisch starrte. Ich wartete auf einen Ausdruck der Erkenntnis auf seinem Gesicht. Er wechselte zur rechten Seitenansicht. Dann zwickte er die Augen zusammen, um die zentrale Ansicht noch einmal genauer zu sehen. Dann nahm er sich die Draufsicht vor. Er seufzte frustriert. Er konnte es einfach nicht sehen.
Und das ist das Thema, um das es in diesem Beitrag geht. Ich vertrete den Standpunkt, dass 2D-Zeichnungen kein natürliches Medium sind, um nachgeordneten Konsumenten einen Entwurf zu veranschaulichen. Ich freue mich schon auf die anschließende Diskussion in den Kommentaren. Fangen wir an.

Empfehlungen von PTC

3D als Design-Medium 3D ist bereit fürs Design
Neue Funktionen in PTC Creo Präsentation und Demos
PTC Creo Parametric Kostenlose 30-Tage-Testversion

Bildlich-räumliche Intelligenz
Klären wir zunächst einmal die Terminologie. Kennen Sie die Theorie der multiplen Intelligenzen? Das in den 1980ern eingeführte Konzept geht davon aus, dass es verschiedene Arten von Intelligenz gibt. Darüber hinaus ist jede dieser Intelligenzarten bei jedem Individuum unterschiedlich stark ausgeprägt. Eine dieser Intelligenzarten ist die bildlich-räumliche Intelligenz. Sie ist wie folgt definiert:

Die räumliche Intelligenz ist ein Bereich der Theorie der multiplen Intelligenzen, in dem es um das räumliche Denken und die Fähigkeit geht, sich etwas vor dem geistigen Auge vorzustellen. Howard Gardner definiert sie als menschliche Fähigkeit, räumliche Probleme der Navigation zu lösen, Objekte aus unterschiedlichen Winkeln im Raum zu visualisieren, Gesichter oder Situationen zu erkennen oder kleinste Details wahrzunehmen. Gardner erklärt weiterhin, dass die räumliche Intelligenz effektiver für die Lösung von Problemen in realitätsbezogenen, dinglichen und investigativen Tätigkeiten sei.

Nun, mir ist klar, dass die meisten Ingenieure wahrscheinlich eine hohe bildlich-räumliche Intelligenz haben. Ein Blick auf eine technische Zeichnung genügt, und schon verstehen sie den Entwurf. Das ist ein wichtiger Vorteil, wenn es darum geht, sich während der Konstruktion verschiedene Alternativen und Optionen im Raum vorzustellen.
Es gibt allerdings einen Haken: 2D-Zeichnungen sind eigentlich nicht für Ingenieure gedacht.

Die wichtigsten Konsumenten von 2D-Zeichnungen sind in der Fertigung, im Qualitätsmanagement und im Einkauf tätig. Und im Gegensatz zu Ingenieuren haben Einkäufer oder Produktionsleiter wahrscheinlich eher keine ausgeprägte bildlich-räumliche Intelligenz. Das ist keinesfalls beleidigend gemeint. In diesen Tätigkeitsfeldern ist die sprachlich-linguistische, die logisch-mathematische oder die körperlich-kinästhetische Intelligenz eben stärker ausgeprägt.

Interpretation von Zeichnungen als Mittel, um einen Entwurf zu verstehen
Ich denke, niemand wird mir widersprechen, wenn ich behaupte, dass einige Menschen Schwierigkeiten damit haben, 2D-Zeichnungen zu verstehen. Und ich denke, der nächsten Frage werden Sie ebenfalls zustimmen: Was ist der Sinn von 2D-Zeichnungen?

Meiner Meinung nach dient es dazu, die Formgebung und die Randbedingungen (Toleranzen, Materialien usw.) eines Entwurfs zu veranschaulichen. Sobald eine Person die Zeichnung verstanden hat, kommen ihre jeweiligen Fertigkeiten und Kenntnisse zum Tragen. Maschinisten können den Schwierigkeitsgrad eines Bearbeitungsvorgangs erst beurteilen, wenn sie die Formgebung und die Toleranzen eines Entwurfs verstanden haben. Qualitätsmanager können Prüfungen ebenfalls erst dann planen und durchführen, wenn sie die Formgebung und die Toleranzen eines Entwurfs verstanden haben. Einkaufsleiter können erst dann beurteilen, welche Zulieferer die Komponenten herstellen könnten.

Sind modellbasierte Definitionen eine sinnvolle Alternative?
Also gut. Nachdem wir nun wissen, was der Zweck der Interpretation von 2D-Zeichnungen in nachgeordneten Bereichen ist, können wir uns Gedanken um mögliche Alternativen machen. Anschließend können wir beurteilen, ob diese Alternativen den Zweck besser oder schlechter erfüllen als die vorhandenen 2D-Zeichnungen.

In diesem Fall handelt es sich bei der Alternative um ein 3D-Modell mit Anmerkungen. Statt 2D-Zeichnungen mit verschiedenen Ansichten auf einem virtuellen Blatt Papier anzufertigen, können Ingenieure und Konstrukteure das 3D-Modell, das ja bereits existiert, mit Bemaßungen, Form- und Lagetoleranzen, Notizen und Materialien versehen.

Wie können wir die Praxiseignung dieser Alternative bewerten? Hier gibt es zwei Fragen zu berücksichtigen.
1. Ist es schneller, ein 3D-Modell mit Anmerkungen zu versehen, als eine 2D-Zeichnung anzufertigen?
2. Ist es einfacher, ein 3D-Modell mit Anmerkungen zu verstehen, als eine 2D-Zeichnung?

Ich werde in Kürze einige Untersuchungen abschließen, die einige quantitative Antworten auf diese Fragen liefern werden. Vorerst können wir gerne in den Kommentaren darüber diskutieren.

Fazit
Hier meine persönliche Zusammenfassung:

Ingenieure können 2D-Zeichnungen problemlos verstehen, sind aber nicht die wirklichen Konsumenten. Für sie ist vor allem relevant, ob es länger dauert, 3D-Modelle mit Anmerkungen zu versehen, oder nicht.

Für Mitarbeiter in nachgeordneten Abteilungen ist es oft schwierig, 2D-Zeichnungen richtig zu verstehen. Wenn 3D-Modelle mit Anmerkungen für sie leichter verständlich sind, warum sollte man ihnen das Leben nicht erleichtern, wenn es sich dabei nicht um eine zentrale Tätigkeit in ihrem Aufgabenbereich handelt?

Für meine logisch-mathematische Intelligenz liegen die Antworten auf der Hand.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Bis bald. Vielen Dank an alle Leser!

Die Veröffentlichung dieses Blogbeitrags durch PTC erfolgt in Lizenz. Die Konzepte, Ideen und Meinungen dieses Beitrags wurden von dem Branchenanalysten Chad Jackson von Lifecycle Insights unabhängig ausgearbeitet.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Die Konstruktion neu erfunden und getagged , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>