CNB Yachts verwaltet Bootsentwürfe im Wert von mehreren Millionen Dollar mit PTC Windchill PDMLink

„Wir bauen Träume“, so Paul Rampini, Geschäftsführer bei CNB Yachts. In einer Werft im französischen Bordeaux stellen er und sein Team Segelboote im Wert von mehreren Millionen US-Dollar her, die zu den besten der Welt gehören.

Wenn Sie die CNB 76 durch die Wellen gleiten sehen, mit geblähten Segeln und einem strahlend weißen Rumpf, weckt das Fantasien von einem Leben voller Schönheit, Prestige und langer Urlaube am Meer.

Woran man nicht denkt – es sei denn, man hat in letzter Zeit zu viel gearbeitet –, ist der Umfang der Baugruppenstrukturen, die für eine Jacht dieser Größe erforderlich sind!

Eine Jacht in Lebensgröße enthält eine schier unvorstellbare Anzahl von Einzelteilen. Das Seitenruder, die Motoren, der Mast, die Verkabelung und die zahlreichen Einbauschränke sind nur einige der beteiligten Baugruppen. Schließlich ist eine Luxusjacht ein meisterhaft gestaltetes Haus, umgeben von einer präzise entwickelten, hochseetauglichen Hülle.

Die Jachten werden bei CNB von einem kleinen, ausgesuchten Team von Designern, Ingenieuren und Handwerkern gebaut. Und obwohl sie alle Traditionen lieben, haben sie keine Lust, all die Daten auf einem alten Desktop-PC oder in einem freigegebenen Dateisystem zu verwalten.  Hier sind einige gute Gründe aufgeführt:

  • Ohne sorgfältiges Datenmanagement wissen sie bald nicht mehr, welche Version eines Teils die aktuelle ist. Unter Umständen arbeiten zwei Teammitglieder gleichzeitig am selben Modell und überschreiben gegenseitig ihre Arbeit.
  • Es ist schwierig, wichtige zugehörige Dokumente wie Anforderungen, Zeichnungen, Testergebnisse und Änderungsaufträge zu verwalten. Und wie lässt sich sicherstellen, dass ein Teil, das geändert werden soll, nur an einer einzigen Stelle und in einem einzigen Modell verwendet wird?
  • Da der Bau eines vollständigen Prototyps einer Jacht viel zu teuer wäre, besteht die Gefahr, dass ein falsches Teil in die Produktion gelangt – ein teurer Fehler! Ein Produkt, das mehr kostet, als die meisten von uns in ihrem ganzen Leben verdienen werden, muss auf Anhieb perfekt sein.
  • Wenn das Unternehmen einzelne Versionen eines erfolgreichen Modells aktualisiert oder Entwürfe für ein Unikat anpassen möchte, ist es wichtig, dass vorhandene Daten leicht auffindbar sind, damit sie weiterverwendet werden können. Es ist auch hilfreich, zu wissen, welche Konzepte bereits verworfen wurden und warum. Andernfalls kann es Monate oder sogar Jahre dauern, bis ein neues Produkt fertig gestellt werden kann.

Selbst ein Team mit wenigen Designern und Ingenieuren wie bei CNB benötigt eine professionelle Datenmanagementstrategie.

Quick Links

Was ist PTC Creo? Demos und Grundlagen
Was ist PTC Windchill? Demos und Grundlagen
Unternehmen und PTC Creo Die Vorteile

Glücklicherweise verwenden sie PTC Creo als CAD-Software. Die Lösung liegt daher auf der Hand: PTC Windchill, eine Datenmanagementanwendung, die perfekt mit PTC Creo integriert ist.

Mithilfe der Produktdatenmanagement-Software (PDM) von PTC können die Konstrukteure Modelle direkt in ihrem CAD-System im Depot speichern oder öffnen. CNB bewahrt alle Entwicklungs- und zugehörigen Daten an einem geschützten, zentralen Speicherort auf, an dem jeder im Unternehmen Dateien ein- und auschecken und den Änderungsverlauf einer Datei einsehen kann. Selbst Kollegen ohne Zugang zur CAD-Software können – die nötigen Berechtigungen vorausgesetzt – auf das System zugreifen.

Hier sehen Sie ein gutes Beispiel dafür, warum sich PDM für CNB lohnt. Die CNB 77 lief 2010 vom Stapel und wurde von CNB als Höhepunkt seiner Kollektion angepriesen:

„Diese fantastische Jacht bietet mit ihrer Mischung aus privaten und öffentlichen Räumlichkeiten eine perfekte Umgebung für alle Passagiere. Jedes noch so kleine Detail wurde berücksichtigt, von der Bauweise aus Aluminium und Verbundmaterialien bis hin zur Innenbeleuchtung…. Die Atmosphäre ist geprägt von Stil und Eleganz.“

Die Entwicklung dauerte 12.000 Stunden – das entspricht sechs Mannjahren.

Die Entwicklung der CNB 76 im Jahr 2013 dauerte nur noch etwa 5.000 Stunden bzw. 2,5 Mannjahre. Insgesamt konnte die CNB 76 nach nur 24 Monaten in die Produktion gehen.

Diese Zeitersparnis war zu großen Teilen auf die Konstruktionsverwaltung und -wiederverwendung zurückzuführen, die durch PTC Windchill ermöglicht wurde. Die Konstrukteure konnten Teile von der CNB 77 im Handumdrehen auffinden und ändern. So hatten sie eine Grundlage für die CNB 76.

Darüber hinaus erleichterte PTC Windchill PDMLink die Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen wie Einkauf, Beschaffung und Industrialisierung. Durch die Kombination der PDM- und PTC Creo CAD-Tools konnte CNB die Prozesse des Unternehmens neu organisieren und strukturieren. Kurz: Eine revolutionäre neue Arbeitsweise entstand!

„Die Kombination aus PTC Creo und PTC Windchill ist zweifellos die beste Produktentwicklungsplattform, die es derzeit gibt“, schwärmt Rampini, der die Konstruktion und Entwicklung der CNB 76 leitete.

„Wir sind in den vergangenen 10 Jahren sehr schnell gewachsen. Das war nur mit den Lösungen von PTC möglich. Heute entwerfen wir ausgezeichnete Jachten in kürzester Zeit und binden dabei noch wichtige Innovationen mit ein.“

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Creo Kunden und getagged , , , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>