Top-Verbesserung in PTC Creo 3.0: PTC Creo Intelligent Fastener Extension (IFX)

Es wird niemanden überraschen, dass Verbindungselemente in einer großen Zahl von Produkten enthalten sind. Entsprechend wenden Sie wahrscheinlich viel Zeit dafür auf, Verbindungselement-Baugruppen in Ihre 3D-CAD-Modelle einzubinden. Sie müssen Schrauben, Muttern und Scheiben einbauen, Bohrungen generieren, dürfen natürlich die Ansenkungen nicht vergessen usw.

PTC Creo Quick Links

Neue Funktionen in PTC Creo Präsentation und Demos
Kostenlose PTC Creo Lernprogramme Über 700 Online-Lernprogramme
PTC Creo Veranstaltung besuchen Alle Veranstaltungen in Ihrer Nähe

Jede Lizenz von PTC Creo Parametric umfasst gewisse Funktionen für Verbindungselemente. Und mit PTC Creo 3.0 und der PTC Creo Intelligent Fastener Extension (IFX) sind für diese Verbindungen viel weniger Schritte erforderlich. Und darüber hinaus erhalten Sie zuverlässigere Ergebnisse. Die neue Erweiterung bietet nämlich mehr Optionen als je zuvor für die Erzeugung von Verbindungselement-Baugruppen und sorgt außerdem dafür, dass die Teile von Verbindungselementen richtig positioniert und Bohrungen normgerecht angefertigt werden.

PTC Creo IFX gibt es in zwei Ausführungen: Standard und Advanced.

PTC Creo IFX Standard können Sie eine Schraube auf jedem Punkt, jeder Achse oder Bohrung einbauen. Klicken Sie einfach auf die Position des Verbindungselements, wählen Sie die Schraube aus einer Bibliothek aus, und legen Sie dann die Details fest: Senkungen, Gewinde, Scheiben usw. Bei Bedarf können Sie die Verbindungselemente später jederzeit neu einbauen, umdefinieren oder auch löschen.
Die Standard-Version unterstützt auch Muster. Wenn Sie beispielsweise ein Verbindungselement, das bereits Teil eines Musters ist, erneut einbauen wollten, würden Sie in PTC Creo IFX gefragt werden, ob die Aktion für das gesamte Muster wiederholt werden soll. Die Entscheidung liegt allerdings bei Ihnen.

In PTC Creo IFX Advanced können Sie nicht nur Schrauben, sondern auch Passstifte einbauen. Außerdem können Sie Ihre Verbindungselement-Komponenten anpassen und vom System bei Modelländerungen automatisch die Integrität der Verbindungselemente prüfen lassen. Wenn Sie beispielsweise eine Lasche, die ein Verbindungselement enthält, dicker machen, kann das System Sie automatisch benachrichtigen, wenn der Passstift oder die Schraube nun zu kurz ist.
Weitere Informationen über PTC Creo IFX erhalten Sie in dieser kurzen Demo auf PTC University Learning Exchange (kostenlose Registrierung erforderlich):

Learning_Exchange

Mit der PTC Creo Intelligent Fastener Extension ist die Arbeit mit Schraub- und Passstiftverbindungen viel einfacher geworden – mit weniger Arbeitsschritten, mehr Optionen und einer insgesamt schnelleren Konstruktionsarbeit.

Die Funktionen in PTC Creo IFX sind nur einige der neuen Optionen in PTC Creo 3.0. In diesem Blog finden Sie noch weitere Demos. Schauen Sie regelmäßig vorbei. In Kürze finden Sie hier noch eine Reihe weiterer Demos.

Weitere kostenlose Lernprogramme finden Sie auf PTC University Learning Exchange. Wenn Sie eine ausführliche PTC Creo 3.0 Schulung benötigen, sehen Sie sich die PTC Creo Schulungstermine an oder sprechen Sie mit einem Schulungsberater.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Neue Funktionen in PTC Creo 3.0 und getagged . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>