Studenten bauen weltweit ersten Schwerlast-Quadcopter

Im vergangenen Jahr stellten Nick Conover und drei Kommilitonen der San Jose State University eine Idee bei Kickstarter vor. Der Incredible HLQ (wird wie „Hulk“ ausgesprochen), ein autonomer, benzinbetriebener Helikopter mit vier Rotoren, sollte in der Lage sein, eine bis dahin unerreichte Nutzlast von 50 Pfund zu tragen. Hier sehen Sie die damalige Präsentation: [Anm. d. Red.: Mittlerweile ist das Projekt vollständig finanziert.]

Eine Drohne, die mit Benzin statt mit Strom betrieben wird, kann pro Pfund länger in der Luft bleiben. Conover rechnete mit einem Verbrauch von 3,8 Litern pro halbe Stunde Flugzeit.

[one_third]

Verwandte Quick Links

Was ist PTC Creo?
Demos und Grundlagen

Academic Programs
Software, Schulungen, Support

Kostenlose 3D-Software
Für Studenten

[/one_third]

An der SJSU hatte das Team Zugang zu fast allem, was für das Projekt benötigt wurde: ein Elektroniklabor, ein Mechatroniklabor, Produkttestlabors, eine engagierte Gemeinschaftswerkstatt und ein Computerlabor mit Lizenzen von PTC Creo (inklusive Simulationstools).

 

Was allerdings fehlte, war Geld, um die Aftermarket-Teile zu kaufen, die zum Abschluss des Projekts notwendig waren, beispielsweise Triebwerke, Riemenscheiben, Werkzeuge usw. Anfang 2013 schätzten die Studenten den Bedarf auf 7.500 USD. „Das ist das absolute Minimum, um den HLQ erfolgreich herstellen zu können“, sagten sie den Lesern.

Bis zum Termin hatten sich in Kickstarter 211 Unterstützer gefunden, die das Projekt mit 11.538 USD finanzieren wollten.

Warum ein Schwerlast-Quadcopter?

Laut Conover sollte er zunächst vor allem für Katastrophenfälle eingesetzt werden. Nach seinen Schätzungen sollte der HLQ Notrationen des Roten Kreuzes für fünf Personen und drei Tage liefern können, um das Überleben bis zum Eintreffen der Hilfskräfte zu sichern.

Quadcopter-1

3D-Design und fotorealistische Abbildung des Incredible HLQ in PTC Creo

Im Internet verbreitete sich hingegen ein anderes Szenario: Dass sich nämlich Wanderer in abgelegenen Gegenden mit dem Quadcopter Hamburger von McDonald’s liefern lassen könnten.

Dafür gibt es aber glücklicherweise noch keine Pläne.

Tatsächlich waren weder Fastfood-Giganten noch Notfallhelfer die ersten, die sich für die Technik interessierten. In wenigen Tagen wird eine Landwirtschaftsbehörde einen Vertrag unterzeichnen. Wenn alles wie geplant funktioniert, werden die benzinbetriebenen Quadcopter in naher Zukunft Daten über den Zustand der Ernte sammeln.

Für Conover ist das noch nicht alles. Auch wenn er und seine Teamkollegen mittlerweile graduiert haben und im Silicon Valley arbeiten, hat er immer noch neue Ideen für den Incredible HLQ 2.0. Seiner Meinung nach gibt es Bereiche, wo er das Gewicht reduzieren kann, ohne die Stabilität zu beeinträchtigen. Sollte die erste Version erfolgreich sein, würde das Team höchstwahrscheinlich eine Firma gründen, um den benzinbetriebenen Quadcopter weiter zu entwickeln und zu vertreiben.

Wenn Sie die Fortschritte des Incredible HLQ verfolgen möchten, werden Sie Fan auf Facebook.

Anm. d. Red.: Das Team hatte die Wahl zwischen SolidWorks, Autodesk Inventor und PTC Creo. Es entschied sich für die Konstruktion und Entwicklung des Incredible HLQ Quadcopters für PTC Creo. Das Team wählte PTC Creo Parametric als 3D-CAD-Software, weil diese in der Industrie großes Ansehen genießt (außerdem wird sie an der San Jose State im Unterricht verwendet). Für die FEA-Analysen zur Simulation der Flugtauglichkeit des Quadcopters verwendete es ausschließlich PTC Creo Simulate.

Sie sind noch in der Ausbildung? Erfahren Sie mehr über das PTC Academic Program für Schüler, Studenten, Schulen und Hochschulen. 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Creo Kunden und getagged , , , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>