Top-Verbesserung in PTC Creo 3.0: PTC Mathcad Integration

Eines der fantastischen neuen Leistungsmerkmale in PTC Creo 3.0 ist die erweiterte Integration von PTC Creo Parametric in PTC Mathcad, der beliebten Konstruktionsberechnungssoftware von PTC.

[one_third]

Quick Links

PTC Mathcad

Ressourcencenter

Neue Funktionen in PTC Creo
Präsentation und Demos

Kostenlose PTC Creo Lernprogramme
Über 700 Online-Lernprogramme

[/one_third]Es ist nun möglich, ein PTC Mathcad Arbeitsblatt direkt in ein Teil oder eine Baugruppe in PTC Creo Parametric einzubinden. Außerdem können Parameter im Arbeitsblatt nahtlos gelesen und geschrieben werden.

Beim Integrieren eines PTC Mathcad Arbeitsblattes direkt in ein Teil oder eine Baugruppe in PTC Creo wird dieses in das PTC Creo Modell eingebettet. Das bedeutet, dass das PTC Mathcad Arbeitsblatt immer beim Modell bleibt und in derselben Datei gespeichert wird. Die für das Modell relevanten Konstruktionsberechnungen können nun unter Verwendung der umfangreichen Dokumentationsfunktionen und des mathematischen Live-Moduls von PTC Mathcad direkt im Modell gespeichert werden. Wenn das PTC Creo Modell in einem System wie PTC Windchill gespeichert wird, wird das PTC Mathcad Arbeitsblatt als Teil dieser Modelldatei gespeichert, und zwar als separate Datei.

Nach der Integration können bestimmte Parameter im PTC Mathcad Arbeitsblatt im Modell als Eingaben für das Arbeitsblatt oder im Arbeitsblatt als Ausgaben für das Modell getaggt werden. Nach dem Speichern des Arbeitsblattes stehen diese Parameter in der Parametertabelle des PTC Creo Modells zur Verfügung und können zur Übertragung von Modelldaten an das Arbeitsblatt oder von Arbeitsblattdaten an das Modell verwendet werden. Hier gibt es zwei mögliche Anwendungsszenarien:

Analysegesteuerte Konstruktion – Die umfangreichen mathematischen Funktionen des eingebetteten PTC Mathcad Arbeitsblattes werden zum Definieren von Parametern verwendet, die anschließend an das PTC Creo Modell übergeben werden und in der Geometrie oder für Simulationen genutzt werden können.

Verifizierung und Validierung – Parameter aus dem Modell selbst werden an das Arbeitsblatt übertragen, wo sie anhand von vordefinierten Gleichungen validiert werden, um sicherzustellen, dass sie den vorgegebenen Kriterien entsprechen.

Die verbesserte Integration in PTC Mathcad ist ab Version M020 von PTC Creo Parametric 3.0 verfügbar, die noch dieses Jahr erscheinen wird. In PTC Creo Parametric 3.0 ist darüber hinaus eine kostenlose Lizenz von PTC Mathcad Express enthalten, einer auf Lebenszeit kostenlosen Version von PTC Mathcad. Dank des Notizbuchformats und der Möglichkeit, Live-Berechnungen zu dokumentieren, lassen sich die für ein Modell relevanten Parameter berechnen und analysieren und das entsprechende Konstruktionswissen klar dokumentieren.

In diesem kurzen Video erfahren Sie, welch wichtige Rolle Konstruktionsberechnungen für die Welt um uns herum spielen:

Konstruktionsberechnungen sind in allen Phasen der Produktentwicklung unverzichtbar. PTC Mathcad ist bereits seit über 20 Jahren die führende Lösung für Konstruktionsberechnungen. In diesem Video können Sie PTC Mathcad in Aktion erleben.

Weitere Informationen finden Sie im PTC Mathcad Ressourcencenter.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Neue Funktionen in PTC Creo 3.0 und getagged , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>