Konstruktionsvalidierung und -prüfung: Technische Ausstattung des Teams

Typischerweise sind im Konstruktionsvalidierungs- und -prüfungsprozess mehr als die Hälfte der Beteiligten keine CAD-Experten. Das ist insofern nicht überraschend, als die Beteiligten aus allen Abteilungen wie Fertigung, Marketing und sogar Kundenabteilungen stammen – alle mit eigenem Hintergrund und individuellen Zielen.

Was jedoch überraschend ist, ist, dass wir all diesen Teammitgliedern nicht wirklich gerecht werden.

In einer aktuellen Umfrage gingen wir genauer auf den Konstruktionsvalidierungs- und -prüfungsprozess ein und fanden heraus, dass das Vorbereiten der Daten und die Anbindung verschiedener Standorte und Teams mit einem enormen Aufwand verbunden ist, insbesondere für Konstrukteure und Ingenieure. Die folgenden Schritte können notwendig werden:

  • Integrieren von Daten aus Drittanbieterquellen
  • Erzeugen von Baugruppen unter Einbeziehung dieser Quellen.
  • Generieren von 2D-Zeichnungen.
  • Vorbereiten von teilweisen Baugruppen (um Problemen beim Laden der Datei vorzubeugen)

In der Mehrzahl der Fälle geschieht all das mit den hauseigenen CAD-Systemen, sodass die Konstrukteure und Ingenieure Stunden mit dem Importieren, Reparieren und Positionieren von nicht nativen CAD-Daten zubringen müssen.

Und da die Konstruktionsvalidierung und -prüfung ebenfalls im CAD-System stattfindet, sorgen eben diese Teams auch dafür, dass die Nicht-CAD-Nutzer während der Konstruktionsvalidierung und -prüfung auch weiterhin auf ihre Unterstützung angewiesen sind.

Hier ist noch ein weiteres interessantes Ergebnis unserer Umfrage: Die Befragten nehmen jeden Monaten an 17 bis über 50 Konstruktionsprüfungen teil.

Und jedes Mal fällt der beschriebene Aufwand an. Wir raten Ihnen daher dringend, sich mit den Visualisierungstools von PTC vertraut zu machen. Dank der skalierbaren Technologie können die Mitglieder des Konstruktionsprüfungsteams einfach Dateien in einer Vielzahl von Formaten öffnen, sogar auf ihren mobilen Geräten. Sie können Teile ziehen (verschieben), ausblenden, Querschnitte und Explosionsansichten erzeugen sowie Anmerkungen und Bemaßungen hinzufügen. Außerdem können sie Durchdringungsprüfungen durchführen und Probleme kennzeichnen.

PTC Creo View MCAD ist eine unserer Anwendungen. Bei der Arbeit mit anderen PTC Creo Apps ist daher kein Datenaustausch und auch keine Datenreparatur erforderlich. Modelle werden nahtlos in der Software geladen. Andererseits enthält die Software nicht alle Leistungsmerkmale und Funktionen eines vollständigen CAD-Systems. Dadurch ist die Bedienung für Benutzer, die keine CAD-Experten sind, erheblich einfacher.

Mit einer weiteren App, PTC Creo View Mobile, können Nicht-CAD-Experten Modelle auf dem iPhone oder iPad visualisieren.

Die geladenen Daten im Viewer sind darüber hinaus deutlich schlanker als eine vollständige CAD-Datei. Das lästige Entfernen der Konstruktionsintelligenz oder einzelner Teile, um größere Baugruppen vernünftig laden und bearbeiten zu können, entfällt dadurch vollständig.

Kurz: Die PTC Creo View Apps helfen dem Konstruktionsprüfungsteam, sich selbst zu helfen.

Möchten Sie gerne wissen, was andere Teilnehmer unserer Umfrage zur Konstruktionsvalidierung und -prüfung zu sagen hatten? Alle Ergebnisse auf einen Blick finden Sie in unserer praktischen Infografik. (Anm. d. Red.: Bei der Design Validation and Review Study 2014 befragte PTC mehr als 280 Teilnehmer aus 20 Ländern).

Möchten Sie Ihre Konstruktionsdaten für andere freigeben?  Dann sollten Sie PTC Creo View Express für Windows® herunterladen. Diese auf Lebenszeit kostenlose Visualisierungssoftware bietet umfassende Funktionen für das Visualisieren und Abfragen von mechanischen 2D-Zeichnungen und 3D-CAD-Modellen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Creo Kunden und getagged , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>