Dänemark: Klang rund um die Welt

Wenn Sie und Ihr Unternehmen sich im weitesten Sinne mit Klang beschäftigen, beispielsweise mit Hörgeräten, Audioanlagen oder aber ungewöhnlicheren Dingen wie Ultraschall- oder Sonargeräten zum Aufspüren von Delfinen und großen U-Booten, dann sollten Sie unbedingt nach Dänemark reisen. Aber ernsthaft: Warum gibt es in Dänemark eine so enge Verbundenheit zur Audiotechnologie?

Daran ist Hans schuld.

1904 gründete Hans Demant das Hörgeräteunternehmen Oticon. Bang & Olufsen folgte 20 Jahre später als erstes Unternehmen, das Radios nicht nur funktionell, sondern auch wunderschön gestaltete. Aus diesen bescheidenen Anfängen erwuchs die dänische Industrie der Ausbildung, Innovation und Technologie.

Selbst während der Rezession erreichte die dänische Audioindustrie zwischen 2005 und 2012 ein jährliches Durchschnittswachstum von eindrucksvollen acht Prozent und einen Umsatz von über 5,5 Mrd. USD, wobei 80 bis 90 % der Erträge aus dem Exportgeschäft stammen.

Die dänische Audioindustrie hat international in allen Bereichen der Audiotechnologie Fuß gefasst – von der Gegensprachanlage, über die Sie durch das Panzerglas mit Ihrem Bankberater sprechen, über das typische Motorengeräusch einer Harley Davidson, bis hin zum Schallschutz, der bei Flugreisen fast alle Geräusche ausblendet.

Um eine schnelle Time-to-Market und eine starke, innovative Konstruktion zu erreichen, setzen viele dieser dänischen Unternehmen auf PTC Creo.

Carsten Simonsen von 2e teknik muss die Konstruktionstools verwenden, die seine Unternehmen in Dänemark auswählen. Er ist froh, wenn die Unternehmen mit PTC Creo arbeiten.

Der Funktionsreichtum von PTC Creo lässt Carsten „innovativ werden und wirklich durchdachte Konstruktionen entwickeln“. Insbesondere bei der Entwicklung komplexer Produkte schränkt ihn die Software nicht ein, und so kann er seinen Kunden „innovativere und bessere Konstruktionen liefern“.

Die Anwender können nahtlos zwischen den verschiedenen Modellierungsmodi hin- und herschalten, und 2D- sowie 3D-Konstruktionsdaten können problemlos und unter Beibehaltung der Konstruktionsabsicht zwischen den Anwendungen wechseln.

Dänische Audiotechnik ist überall in unserer Kultur zu finden. Und zu dieser Wissenschaft gehören Tools, die für die Ingenieure funktionieren.

Die Freiheit, bei der Entwicklung der Phantasie freien Lauf zu lassen: Noch nie klang PTC Creo so gut.

Anmerkung der Redaktion: Möchten Sie mehr über die Zukunft der Audiotechnologie erfahren? Dann sehen Sie sich die Podiumsdiskussion beim Sound of Denmark Event in Stanford CCRMA aus dem Jahr 2013 an.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Creo Kunden und getagged , , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>