7 Vorsätze fürs neue Jahr für CAD-Manager

fireworks

Zum Jahreswechsel haben wahrscheinlich viele von Ihnen gute Vorsätze für 2014 gefasst. Sie möchten abnehmen? Weniger Geld ausgeben, mehr sparen? Eine ungesunde Angewohnheit aufgeben? Einen gesünderen Lebensstil pflegen? Wie wäre es mit dem Vorsatz, 2014 in Ihrer Arbeit noch produktiver zu werden?

Zu diesem Zweck haben wir eine Liste möglicher Vorsätze für Entwicklungsleiter zusammengestellt, die Entwicklungsleitern helfen können, ihre Arbeit besser zu machen und die Produktivität ihres Teams zu erhöhen. Bitte einen Trommelwirbel.

  1. Arbeiten Sie interdisziplinär. Sie haben Maschinenbau studiert, aber die Produkte werden immer komplexer, und immer mehr der Projekte, für die Sie zuständig sind, enthalten vielleicht miteinander vernetzte Elektronik- und Softwarekomponenten. Manager und auch Ingenieure wären gut beraten, sich auch mit anderen Disziplinen zu befassen. Wenn Sie die Grundlagen der Elektronikkonstruktion und Softwareentwicklung beherrschen, können sie bei der Arbeit an komplexen Produktentwürfen besser mit Teammitgliedern aus anderen Bereichen zusammenarbeiten.
  1. Demonstrieren Sie Ihren Wert. Die meisten CAD-Manager sind für ihre Unternehmen unbezahlbar. Sie sind erfahrene Technologieexperten und gefragte Ansprechpartner bei Fragen oder Konflikten. Sie sind es auch, die dafür verantwortlich sind, dass Projekte plangemäß abgewickelt werden. Trotzdem gibt es im Vorstand Personen, die CAD-Manager als überflüssig einstufen und fakturierbare Stunden von den Arbeitstieren (Ingenieuren) stehlen. Zeigen Sie Präsenz, und sorgen Sie dafür, dass Ihre Vorgesetzten Ihre Talente und Problemlösungsfähigkeiten kennen und wissen, wie wichtig Sie für die Produktionsziele sind.
  1. Machen Sie sich bereit für den Aufschwung. In den vergangenen Jahren waren Entwicklungsleiter aufgrund von stagnierenden Budgets und Personalkürzungen gezwungen, mit immer weniger Ressourcen mehr zu leisten. Die Prognosen für das kommende Jahr sind etwas positiver. Viele Unternehmen werden mehr Anfragen und Projektstarts verzeichnen, was für die Verantwortlichen einen gewissen Stress bedeuten kann. Planen Sie diese Starts methodisch, mit einer sorgfältigen Kickoff-Koordination, Schulungen in CAD-Standards und Best Practices für die Projektausführung.
  1. Aktualisieren Sie Ihre Hardware. Warum erhöhen Sie die Produktivität Ihrer Ingenieure nicht, indem Sie die veralteten PCs Ihrer Abteilung erneuern? Der Zeitpunkt ist günstig, da die Preise für High-End-PCs mit mehreren Prozessorkernen auf ein Tief gefallen sind, teilweise aufgrund der wachsenden Beliebtheit von Tablets. Stellen Sie sich nur vor, dass man einen PC mit 16 GB Arbeitsspeicher, Quad-Core-Xeon-Prozessor und einer blitzschnellen Grafikkarte für unter 3.000 USD bekommt. Wenn Sie noch 2.000 USD zusätzlich anlegen, erhalten Sie einen PC mit acht Prozessorkernen, 32 GB Arbeitsspeicher, Solid-State-Disks und Hochleistungsgrafik.
  1. Werfen Sie Ballast ab. Nur weil die Rezession vorüber ist, heißt das noch lange nicht, dass der Vorstand jetzt schnell neue Mitarbeiter einstellen wird. Personal kostet aufgrund gestiegener Sozialversicherungsbeiträge und Steuern viel Geld. Deshalb wird der Vorstand neue Projekte zunächst mit den vorhandenen Ressourcen abwickeln wollen. Konzentrieren Sie sich daher darauf, mithilfe von Standards und schlanken Abläufen noch effizienter zu werden. Sie können mit demselben Personal mehr Projekte schaffen, wenn Sie nur klug handeln.
  1. Bemühen Sie sich, immer besser zu werden. Als CAD-Manager ist es Ihre Aufgabe, Prozesse kontinuierlich auf den Prüfstand zu stellen, um Möglichkeiten zu finden, die Produktivität zu verbessern. Suchen Sie nach Möglichkeiten, die Projektausführung besser zu unterstützen, bessere Standards zu definieren und die Workflows zu optimieren. Halten Sie Ausschau nach Ineffizienzen, und untersuchen Sie, wie Sie diese beheben können.
  1. Verbessern Sie Ihr Redetalent. Eine Position im Management bedeutet, dass Sie nicht nur mit Ihren Mitarbeitern im CAD-Bereich sprechen müssen, sondern auch mit dem Vorstand, mit Kunden, Zulieferern und externen Behörden. Nicht jeder fühlt sich wohl, wenn er vor anderen frei sprechen muss, daher ist es umso wichtiger, diese Softskill zu trainieren. Toastmasters International, eine gemeinnützige Organisation, ist perfekt, um das Reden vor Publikum zu üben.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Die Konstruktion neu erfunden, Uncategorized und getagged , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>