Viktorikreins: Von Opernhäusern und Marinekränen bis zu Bohrinseln – mit PTC Creo

Im Jahr 2005 eröffnete in der Nähe von Moskau Viktorikreins (Trinity Crane Factory). Die Vision bestand darin, ausgereifte westliche Technologie zu verwenden und diese, sei es bei der Konstruktion oder der Lieferung, an die Kundenanforderungen anzupassen – egal, ob es nun um Davits, Kranausleger, Teleskop-, Brücken-, elektrische, handbetriebene oder hydraulische Kräne geht.

viktorikreins

Die ersten Aufträge kamen von einem Bauunternehmen, das verstärkte Betonplatten zu produzieren hatte. Bereits 2009 kamen die Aufträge von zahlreichen verschiedenen Kunden, sogar vom Bolschoi-Theater, das gerade mitten in seiner sechsjährigen Restaurierung steckte.

Zu den interessantesten Geschäftsbereichen des Unternehmens gehören jedoch die Marinekräne. Heutzutage sind diese gigantischen Lastenheber für die Arbeit auf Bohrinseln beinahe genauso wichtig wie die Anker. Sie werden benötigt, um Rettungsboote in das Wasser und aus dem Wasser zu heben oder um Bohröl von einer Plattform in der Nordsee zu befördern.

Ihre vielleicht wichtigste Aufgabe besteht jedoch darin, Frachtgut an und von Bord zu befördern. Und dies wird für russische Unternehmen zunehmend wichtiger, da das Land seine arktischen Schifffahrtswege weiter ausbaut.

Was die Konstruktion betrifft, sind Marinekräne sehr viel stärker spezialisiert als ihre an Land eingesetzten Pendants. Kunden und Ingenieure müssen folgende Aspekte berücksichtigen:

  • Umfang. Für die meisten Schiffe gilt: Platz ist Geld. Daher ist ein Kran, der viel Platz einnimmt, oftmals nicht praktisch. Möglicherweise passt er nicht einmal an Bord. In diesen Fällen sind Teleskopausleger sehr hilfreich.
  • Funktionen. Viele Lastenheber müssen mehr bieten als eine Teleskopfunktion. Arbeitskräne können sich drehen, weisen doppelte Gelenke auf (wie menschliche Finger) und lassen sich vollständig zusammenfalten.
  • Last. Bei Viktorikreins müssen Kräne manchmal in der Lage sein, Lasten bis zu 120 Tonnen zu heben.
  • Einsatzort. Die Kräne werden auf Lastkähnen, Schiffen und sogar auf Offshore-Plattformen eingesetzt, wobei jedes Umfeld seine eigenen Vorgaben hinsichtlich der Maße und ganz eigene Herausforderungen mit sich bringt.
  • Widrige Umstände. Die Kräne müssen gewaltigen Stürmen und anderen Urgewalten trotzen. Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf.
  • Zuverlässigkeit. Wenn ein Kran ausfällt, ist das immer eine schlechte Nachricht. Wenn ein Kran auf dem Meer ausfällt, kann das eine Katastrophe sein.
  • Einfachheit der Verwendung und Genauigkeit. Das schaukelnde Meer bietet weniger Zielgenauigkeit; Fehler wiegen noch viel schwerer als an Land. Alles muss präzise funktionieren, selbst unter schwierigen Bedingungen.

Jeder Kunde hat unterschiedliche Anforderungen, und somit steht Viktorikreins bei jedem neuen Kunden vor einer neuen Herausforderung für die Konstruktion. Dies ist der Grund, weshalb das Unternehmen PTC Creo verwendet.

Viktorikreins hat sich für PTC Creo entschieden, um den Zeitaufwand bei der Konstruktion und Fertigung neuer Kräne zu verringern. Das Unternehmen verwendet PTC Windchill PDMLink für eine effektive Verwaltung von CAD-Daten, großen Baugruppen und Produktdokumentation.

Das Ergebnis? Laut PTS, einem ebenfalls in Moskau ansässigen, autorisierten PTC Vertriebspartner, hat Viktorikreins Folgendes erreicht:

  • Verkürzung der Fertigungszeit für Kräne um 30 %
  • Reduzierung des Gewichts der Kräne; diese sind nun um 15 % leichter

Erfahren Sie mehr darüber, wie PTC Creo dabei hilft, die Arbeit mit großen Baugruppen für die Produktentwickler zu vereinfachen, unabhängig von Standort oder Produkt. Spielen Sie das unten angezeigte Video ab, um mehr zu erfahren.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Creo Kunden und getagged , , , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>