Luxus auf engstem Raum

Eine interessante Herausforderung beim Design einer Multimillionen-Dollar-Luxusjacht besteht darin, die Räumlichkeiten so zu gestalten, wie es für eine solche Luxusanschaffung angemessen ist. Aufgrund des geringen Platzangebots erwarten die Besitzer und ihre Gäste hochwertige Materialien, eine ästhetische Linienführung und eine geräumige Aufteilung.

Die Ingenieure und Designer bei CNB Yachts wissen das und reagieren, indem sie bei ihrer Arbeit grundlegende und auch kreative Konstruktionsideen und -prinzipien anwenden. Dem Unternehmen aus dem französischen Bordeaux gelingt dies so gut, dass es weltweit als einer der besten Hersteller von Luxusjachten anerkannt wird.

Welche Konstruktionssoftware CNB verwendet? PTC Creo und PTC Windchill PDMLink natürlich.

„Jeder Zentimeter in der Kabine ist kostbar. Wir arbeiten hart daran, den Wohnraum möglichst großzügig zu gestalten“, erzählt Wilfried Cadiou, CAD/PLM-Manager bei CNB. „Mit PTC Creo können wir die Jacht komplett in 3D entwerfen, selbst die innenliegenden Komponenten wie Elemente aus Holz und Metall sowie die Sanitärinstallation, die Verkabelung und die mechanischen Systeme. Bevor wir irgendetwas bauen, optimieren wir den Raum in 3D. Dabei können wir uns voll und ganz darauf verlassen, dass danach alles passt. Jedes einzelne Detail wird in PTC Creo in 3D modelliert und im Zuge der Weiterentwicklung in PTC Windchill aktualisiert. Da keine physischen Prototypen der Jacht angefertigt werden können, muss das 3D-Modell genau den Kundenwünschen entsprechen. Für Missverständnisse oder Fehler ist kein Platz.“

PTC Creo hilft den Designern auch dabei, durch Reflexionen und andere Kunstgriffe ein luxuriöses und großzügiges Ambiente zu schaffen. „Wir wissen, dass helle, reflektierende oder glänzende Oberflächen helfen, die Kabinen größer wirken zu lassen“, so Sébastien Lucas, Maschinenbauingenieur bei CNB.

Die folgenden Prinzipien wendet das Team mit PTC Creo an, ohne dabei die Leistung, Zuverlässigkeit und Sicherheit der fertigen Jacht zu beeinträchtigen:

  • Licht. Durch große, rechteckige Bullaugen und Schiebe-Glasdachfenster flutet natürliches Licht ins Innere und sorgen für eine luftige Atmosphäre.
  • Mehr Licht. Hochwertige Materialien und spiegelnde Oberflächen wie lackierte Hängeschränke reflektieren das Licht im Innenraum.
  • Stehhöhe. Damit kein Gefühl der Enge entsteht, kann man überall im Inneren des Bootes stehen und sich strecken.
  • Klare Linien. Indirekte Beleuchtungs-Paneele tragen zur Gesamtatmosphäre bei.
  • Hängendes Mobiliar. Betten und Kommoden sind ein Stück über dem Boden abgehängt, sodass die Bodenfläche großzügiger wirkt.
  • Unsichtbare Technik. All die Technologie, die heute in Luxusbooten steckt, wird versteckt, beispielsweise im Mobiliar. Dadurch wirkt das Interieur offen und einfach.

Die Designer verwenden für diese und zahlreiche andere Ausstattungsmerkmale die Mechanismus– und Simulations-Funktionalitäten von PTC Creo. Und so können die Kabinen von CNB mit ihren geschmackvollen, in liebevoller Handarbeit angefertigten Möbeln, die genau auf die Bedürfnisse und Erwartungen des Kunden zugeschnitten werden, durchaus mit den schönsten Wohn- und Hotelzimmern mithalten. Und dank der erweiterten Funktionen für fotorealistische Darstellungen in PTC Creo kann die Innenausstattung der Jacht vollständig visualisiert und genehmigt werden. Anschließend können die Darstellungen für Marketing, Vertrieb usw. genutzt werden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Creo Kunden und getagged , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>