Der Turbo für den Konstrukteur von morgen

pic formula student

PTC erstmals offizieller Sponsor der Formula Student Germany auf dem Hockenheimring.

PTC unterstützt zum ersten Mal als offizieller Sponsor den Formula Student Germany-Wettbewerb in Kooperation mit seinem Partner INNEO Solutions. Mit einem speziell geschnürten Sponsorship-Paket erhalten Formula Student-Teams PTC Creo, PTC Mathcad, PTC eLearning und PTC Windchill Lizenzen für jedes Team-Mitglied. So können sich die Teilnehmer des internationalen Wettbewerbs optimal auf die Branchenanforderungen von morgen vorbereiten.

Wenn die Formula Student Germany vom 30. Juli – 4. August 2013 auf dem Hockenheimring ihren Höhenpunkt erreicht, liegen hinter den teilnehmenden Studenten-Teams bereits monatelange Planung und Entwicklungsarbeit. Mit Hilfe der professionellen Konstruktions- und Produktlebenszyklusmanagement-Lösungen (PLM-Lösungen) von PTC arbeiten sie wie die Designer und Konstrukteure eines echten Rennsport-Teams und können die strengen Anforderungen des Wettbewerbs wesentlich effektiver erfüllen.

Zwar geht es bei der Formula Student um den im Motorsport üblichen schnellen Formelrennwagen. Viel stärker im Fokus steht aber das Gesamtpaket aus Konstruktion, Rennperformance, Finanzplanung und Verkaufsargumenten wie Ästhetik oder Komfort, das von einer Expertenkommission bewertet wird. Die Studenten sammeln Erfahrungen im Team-, Zeit- und Projektmanagement sowie in der Konstruktion, Fertigung und der Betrachtung von wirtschaftlichen Aspekten des Automobilbaus. Das verbessert nicht zuletzt ihre Qualifikation für das spätere Arbeitsleben.

„Die Formula Student ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie junge Ingenieure mit Spaß an der Sache und unter realen professionellen Bedingungen auf den Ernst ihres späteren beruflichen Lebens vorbereitet werden können“, sagt Bernhard Eberl, Education Program Manager DACH bei PTC. „Die Unterstützung dieses Wettbewerbs ist uns sehr wichtig, da er genau die Bedürfnisse unserer Kunden repliziert.

Die Studenten lernen effektiv zu planen und zu konstruieren und können sich mit den erworbenen Fähigkeiten heute auf der Rennstrecke, morgen bei der Jobsuche und übermorgen auf dem Markt gegenüber der Konkurrenz behaupten.“

Das High Speed Team der Hochschule Karlsruhe ist seit dem Jahr 2007 beim Wettbewerb dabei und hat in dieser Zeit neben sieben Verbrennerautos im Jahr 2011 auch einen Elektrorenner für die Formula Student Electric gebaut.

Mehr hier: :K CAD CAM Blog-Serie: Wir begleiten die Formula Student

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Creo Reactions, Uncategorized und getagged , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>