Die wachsende Rolle der sozialen Medien in der Produktkonstruktion

Die sozialen Medien haben mittlerweile alle Lebensbereiche erreicht. Inzwischen berühren sie jedoch nicht mehr nur das Privatleben der Menschen. Heute spielt sie eine immer bedeutendere Rolle für den Austausch mit anderen Menschen. Sie erleichtern den Informationsaustausch, die Zusammenarbeit, den Austausch über gemeinsame Interessen und den Aufbau von Beziehungen. Dabei kann es sich um Beziehungen zwischen Personen, aber auch zwischen Unternehmen und deren Kunden handeln.

Diese sozialen Medien liefern Herstellern also einen wichtigen Kanal, um wertvolles Feedback – positiv und negativ – über ihre Produkte einzuholen. Indem Unternehmen ihre Innovations- und Produktentwicklungsstrategien mit den modernen sozialen Medien abstimmen, können sie diesen grundlegenden Wandel bei den Kommunikationsmitteln als strategischen Vorteil nutzen.

Die Überwachung der sozialen Medien führt zu besseren Entwürfen

Wir leben in einer Welt des unbegrenzten Angebots. Die Menschen werden von einer Fülle von Produkten überwältigt und sind daher immer wählerischer als je zuvor. Für Sie als Produktentwickler ist der Konsument der König. Hören Sie also genau hin, um zu erfahren, was online über Ihre Produkte geschrieben wird. Genauso hilfreich kann es sein, die Meinungen über Konkurrenzprodukte zu beobachten.

Überwachungstools für soziale Medien werden von Produktmanagern und Designern eingesetzt, um zu erfahren, was den Kunden nicht an ihren Produkten und denen der Konkurrenz gefällt, aber auch, um Ideen zu sammeln, wie sie ihre Entwürfe verbessern können und welche neuen Funktionen die Verbraucher wünschen.

Die Rolle der sozialen Medien für Produktinnovationen

Die Überwachung von sozialen Netzwerken ist nur der erste Schritt bei der Verwendung von sozialen Medien in der Produktentwicklung. Viele Unternehmen nutzen auch soziale Medien für die Ideenentwicklung zur Vorbereitung des Innovationsprozesses. Damit ersetzen sie teurere Verfahren wie Fokusgruppen und formelle Marktforschungen. Methoden wie Crowdsourcing zeigen ebenfalls Wirkung, wenn Unternehmen außerhalb ihrer Unternehmensmauern nach neuen, innovativen Produktideen Ausschau halten.

Ein erfolgreiches Beispiel für Crowdsourcing ist Quirky, eine Website, auf der Menschen mit innovativen Ideen sich ohne die normalerweise erforderliche Finanzierung, technische Entwicklung, Verteilung und rechtlichen Formalitäten als Erfinder versuchen können. Für nur 10 US-Dollar können Sie Ihre Ideen zu Quirky hochladen und alle Community-Mitglieder zum Kommentieren einladen. Die besten Entwürfe werden zum „Produkt der Woche“ gewählt. Finden sich genügend Käufer, gelangen sie in die Produktion.

Laut der von Kalypso durchgeführten Studie Social Media and Product Innovation hat fast die Hälfte der befragten Unternehmen (46 %) neue Produktideen durch die Nutzung der sozialen Medien für die Produktinnovation gewonnen. Was vielleicht noch wichtiger ist: Etwa derselbe Anteil (43 %) hat von besseren Produktideen profitiert. Zu den Vorteilen gehören eine kürzere Time-to-Market, eine schnellere Produktakzeptanz und niedrigere Produktentwicklungskosten.

Zukunftsstrategien für die sozialen Medien

Die Nutzung von Social Media-Tools in der Produktentwicklung ist noch relativ neu. Es gibt also noch keine etablierten Best Practices, sodass es schwierig ist, Strategien auszuarbeiten. Am wahrscheinlichsten profitieren Unternehmen von den sozialen Medien, wenn sie sie sorgfältig mit etablierten Produktentwicklungs- und Innovationsstrategien abstimmen.

Trotz der fehlenden Best Practices und nachgewiesenen Erfolge gaben 90 Prozent der von Kalypso befragten Unternehmen, die soziale Medien für Produktinnovation, -entwicklung und -management nutzen oder dies beabsichtigen, an, dass sie die Verwendung in den kommenden 12 Monaten ausbauen wollten. Keines der Unternehmen plant Einschnitte.

Je stärker die sozialen Medien in unseren Alltag eingebettet werden, umso mehr werden Unternehmen sie als Quelle der Inspiration nutzen, um die Produktinnovation und Rentabilität anzutreiben. Damit werden sich auch Best Practices herausstellen, wie sich die Macht der sozialen Medien zur Verbesserung sämtlicher Phasen des Produktlebenszyklus nutzen lassen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Die Konstruktion neu erfunden und getagged , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>