Den Weg für neue Software-Rollouts ebnen

2852232536_6cbb8820e1

Die Implementierung neuer CAD-Software ist oft mit Stress und Sorge verbunden. Es gibt unzählige Fragen, beispielsweise nach dem Umfang der Ausfallzeiten infolge von Benutzerschulung? Werden die aktuellen Workflows gestört? Werden die Benutzer mit dem neuen System ebenso produktiv arbeiten können wie mit dem vorherigen? Und wird die neue Software die Rentabilität liefern, die dem Management als Rechtfertigung für die Anschaffung versprochen wurde?

All diese und noch viele weitere Fragen gehen CAD-Managern während der Implementierungsphase neuer Software durch den Kopf. Die Implementierung und Schulung für neue Software im Griff zu behalten, ist nicht einfach, aber da CAD-Software kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert wird, muss ein guter CAD-Manager stets bestens informiert sein, welche Tools den Konstruktionsprozess und damit die Nettoerträge verbessern.

Eine Möglichkeit, dies zu schaffen, sind externe Schulungen, entweder beim CAD-Anbieter selbst oder bei einem seiner Wiederverkäufer. Üblicherweise sind Schulungen als traditionelle Präsenzkurse oder online erhältlich. Viele Wiederverkäufer bieten darüber hinaus speziell auf die Bedürfnisse einzelner Benutzer oder Unternehmen zugeschnittene Schulungen sowie Implementierungsunterstützung an. Der Kauf von Schulungen hat den Vorteil, dass die Benutzer sämtliche Softwarefunktionen kennen lernen. Das hilft wiederum, die Rentabilität zu messen.

Unabhängig von der gewählten Schulungsmethode gibt es Taktiken, um CAD-Manager zu beruhigen, neuen Benutzern die Angst zu nehmen und Störungen der aktuellen Workflows zu vermeiden, die durch die Implementierung neuer Software verursacht werden. Sehen wir uns diese einmal genauer an.

Aufbau eines Teams von „Testpiloten“. Dies sind Benutzer, die neue Technologie nicht scheuen, keine Angst vor den möglichen Abstürzen und üblichen Fehlern neuer Software haben, über starke Kommunikationsfähigkeiten verfügen, sodass sie Probleme anderen klar mitteilen können, und in der Lage sind, auch unter Druck ruhig zu bleiben. Es sind vielleicht nicht die üblichen „Power User“, sondern diejenigen, die neue Software am besten nutzen können. Sie kennen den Typ.

Wenn diese Benutzer die Möglichkeit haben, die neue Software in einer kontrollierten Testumgebung auf Herz und Nieren zu testen, können sie die neue CAD-Software angemessen evaluieren, problematische Bereiche aufspüren und lösen, bevor die Software für allgemeine Benutzerschulungen freigegeben wird. Auch die Ursachen von Störungen werden dadurch behoben, da diese unvermeidbaren Probleme erkannt werden, bevor die Software im vollen Produktionsmodus ist.

Sorgfältige Auswahl eines Testprojekts. Da Sie sich in unbekannten Sphären bewegen, sollten Sie neue Software keineswegs bei wichtigen Projekten ausprobieren. Sie wollen zwar sehen, wie sich die Software in der Praxis verhält, sie wollen aber auch die damit verbundenen Risiken mindern, indem Sie Projekte wählen, die keine hohe Priorität haben.

Probleme wie korrupte Daten, Versionskonflikte und andere, unvorhersehbare Probleme sind zu erwarten. Setzen Sie die Testpiloten also nicht mit wichtigen Projekten unnötig unter Druck. Wenn Sie neue Software bei einem solchen Projekt mit hoher Priorität ausprobieren, müssen Sie die Testsoftware so konfigurieren, dass die Benutzer bei Bedarf jederzeit wieder die alten CAD-Tools verwenden können.

Sichern der allgemeinen Unterstützung. Eine weitere wichtige Maßnahme, die CAD-Manager vor der Einführung neuer Software ergreifen können – nachdem sie das Management von der Anschaffung überzeugt haben –, besteht darin, die Benutzer für die neue Software zu begeistern. Schließlich wird durch bessere Funktionalität ihrer CAD-Tools auch ihre Arbeit erleichtert.

Wenn eine Gruppe von Testbenutzern zusammengestellt wird, die die neue Software testen, weckt dies bei den anderen Ingenieuren automatisch die Neugier darüber, welche neuen Funktionalitäten die neue Software zu bieten hat. Wenn diese anderen Benutzer über neue CAD-Tools nachdenken, ist dies schon ein erster Schritt, um sie für die erforderlichen Schulungen vorzubereiten, mit denen sie möglichst rasch in der Verwendung der neuen Tools trainiert werden.

Aufzeichnung der gesammelten Erfahrungen. Die Erkenntnisse, die Sie während dieser Testphase für die Implementierung der neuen Software gewinnen, werden sich beim Rollout des neuen CAD-Tools in den vollständigen Produktionsmodus als äußerst wertvoll erweisen. Ihr Team von Testpiloten hat bis dahin wertvolle Erfahrungen gesammelt, die bei der Schulung der übrigen Benutzer sehr hilfreich sein werden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Die Konstruktion neu erfunden und getagged . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>