Das Multi-CAD-Problem lösen

PDShow

Vor kurzem sprachen wir in diesem Blog über die Sorgen, die mit der Arbeit in einer Welt mit zahlreichen CAD-Systemen verbunden sind. Ihre Ingenieure sind zwar vielleicht mit ihrem CAD-System zufrieden, aber es ist nicht dasselbe System, mit dem Ihre Legacy-Dateien erzeugt wurden. Kommen dann noch Partner und Kunden hinzu, kann die Vielzahl von Dateitypen, mit denen Sie arbeiten müssen, jedes Computersystem an seine Grenzen bringen.

Doch die Wahrheit ist: Konstruktion und Fertigung finden selten in einer Umgebung mit einem einzigen CAD-System statt, in der jeder dieselbe Software verwendet. Und so muss es auch sein. Sie möchten Ihre Zulieferer und Partner schließlich aufgrund ihrer Leistungen, Produkte, Preise und Ausrichtung wählen, und nicht basierend auf der Kompatibilität der CAD-Systeme.

Und dennoch sind die Probleme bei der Produktentwicklung mit mehreren CAD-Systemen so alt wie die 3D-Modellierung. CAD-Software wird seit Jahrzehnten auf unterschiedlichen Plattformen (oder „Kernels“) und mit verschiedenen Methoden der Feature-Erkennung entwickelt. Beim Versuch, ein Modell aus einer externen Quelle zu importieren, kann daher eine Menge schiefgehen. So ist es nicht ungewöhnlich, dass Ingenieure, statt eine externe CAD-Datei zu konvertieren und anzupassen, ganz von vorne anfangen und das komplette Modell in einem kompatiblen CAD-System rekonstruieren.

Über die Jahre gab es viele Versuche, diese Diskrepanzen zu lösen, um die Arbeit mit CAD-Daten von Zulieferern zu vereinfachen. Softwareanbieter und andere hatten unter anderem folgende Ideen:

  • Eine Software für alle
  • Entwicklung eines neutralen Datenformats, das jeder speichern, öffnen und ändern kann (z. B. STEP und IGES)
  • Konvertierungstools für gängige Formate, die der Kunde in Zukunft voraussichtlich verwenden wird

Die erste Idee war nicht so erfolgreich, wie einige gehofft hatten. Doch die beiden anderen Ideen lieferten tatsächlich zumindest eine teilweise Lösung.

In dieser Episode der Product Design Show sprechen Vince und Allison darüber, wie die neueste Generation von CAD-Systemen die Multi-CAD-Produktentwicklungsumgebung endlich in den Griff bekommt, indem sie diese Ideen und einige neuere Innovationen umsetzen. Hier können Sie sie sich ansehen:

Besuchen Sie auch unser Multi-CAD-Ressourcencenter. Hier finden Sie Informationen darüber, wie PTC Creo Ihren Erfolg in der heterogenen CAD-Welt von heute sicherstellt.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Creo Reactions, Uncategorized und getagged , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>