Tech4PD: Modulare Plattformen

Massenanpassung ist toll. Sie ermöglicht es, dass Sie und ich baugleiche Computer haben können, nur mit einer anderen Grafikkarte. Unsere Autos sehen zwar äußerlich gleich aus, nur eines ist mit Gangschaltung und das andere mit Automatikgetriebe. Und ich kann endlich Süßigkeiten mit dem Logo der Green Bay Packers naschen.

Varianten sind fantastisch!

Für Produkt-Designer stellt sich die Sache vielleicht etwas anders dar. Ausgehend von einem Entwurf versuchen sie, den Bedarf an unterschiedlichen Konfigurationen vorherzusehen und mit modularen Plattformen zu arbeiten. Sie fügen Varianten hinzu. Wenn ein Produkt beispielsweise weltweit verkauft werden soll, sind allein schon ein Dutzend Varianten erforderlich, um den Normen und Vorschriften der einzelnen Länder und Regionen nachzukommen. Doch mit jeder weiteren Variante steigt die Zahl der möglichen Kombinationen explosionsartig an.

Wie lassen sich all diese Möglichkeiten testen? Wie kann man sie verwalten?

Manche Ingenieure verwenden die Stückliste in ihrem CAD-System und verstauen Varianten und Module in Unterbaugruppen-Strukturen, die je nach Bedarf aus- oder eingeblendet, erweitert und getestet werden können. Andere überlassen die ganze Arbeit ihrem Datenverwaltungssystem und der Stückliste. Welche Vorgehensweise ist die beste?

In dieser Episode von Tech4PD erörtern unsere Experten Chad Jackson und Jim Brown genau diese Frage.  Mal sehen, ob es ihnen gelingt, Sie von Ihrer Meinung zu überzeugen.

Sehen Sie sich die Sendung bis zum Ende an, um zu erleben, wie dem CAD-Experten mit der falschen Meinung der Kopf rasiert wird.  

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Neue Funktionen in Creo 2.0 und getagged , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>