PTC Creo 2.0: Was Benutzer von Pro/ENGINEER Wildfire 4.0 wissen müssen (Teil 3 von 3)

KTM-Bike 1

Sie arbeiten noch mit Pro/ENGINEER Wildfire 4.0? Diese Version war äußerst beliebt und für die damaligen Benutzer eine hervorragende Lösung. Doch seitdem haben wir Pro/ENGINEER Wildfire 5.0, PTC Creo 1.0 und PTC Creo 2.0 eingeführt.

Einer unserer Benutzer, Damián Castillo, ein ehemaliger Anwender von Pro/ENGINEER Wildfire, sagte kürzlich: „Zwischen Pro/ENGINEER Wildfire 3.0 und 5.0 gab es einige Verbesserungen. Doch zwischen PTC Creo 1.0 und PTC Creo 2.0 habe ich enorme Fortschritte festgestellt.“

Deshalb hat sein Team bei Hensley Industries soeben auf PTC Creo 2.0 aktualisiert.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, was Ihnen entgeht, ist diese Artikelreihe das Richtige für Sie. Wir führen alle größeren Veränderungen an der Software seit Ihrem letzten Upgrade auf.

In diesem dritten Teil (Teil 1, Teil 2) erfahren Sie, wie wir das Skizzieren und die Blechkonstruktion überarbeitet haben – zwei Bereiche, die dadurch deutlich einfacher und schneller in der Bedienung geworden sind. Außerdem lernen Sie weitere verbesserte Leistungsmerkmale kennen.

Skizzierumgebung

In PTC Creo Parametric sind für den Wechsel in den Modus „Skizzieren“ nur zwei Befehle notwendig. Das ist nur ein Beispiel dafür, wie viel einfacher das Ändern von KEs geworden ist. In den neuesten Versionen von PTC Creo Parametric erwarten Sie die folgenden Verbesserungen:

Sehen Sie sich den Direktvergleich zwischen PTC Creo Parametric und Pro/ENGINEER beim Skizzieren an.

Blechkonstruktion

Die Blechkonstruktion in PTC Creo Parametric wurde deutlich verbessert. Viele Befehle nutzen jetzt dieselbe Standardbenutzeroberfläche wie das Hauptprodukt.  Infolgedessen müssen Benutzer von PTC Creo Parametric für dieselben Blechkonstruktionsaufgaben 49 Prozent weniger Zeit aufwenden als in Pro/ENGINEER Wildfire. Achten Sie in der neuesten Version auf die folgenden Veränderungen:

  • Fenster „Vorschau von Endabwicklung“ zum Einblenden des 3D-Modells in einem separaten Fenster neben dem Arbeitsfenster als Endabwicklung
  • Echtzeitbearbeitung von Blechteilen mit dynamischer Bearbeitung und Vorschau
  • Verwendung einheitlicher Werkzeuge für alle Aufgaben, beispielsweise zum Erzeugen von Biegungen und Laschen
  • Erstellen von Sicken-KEs oder Teileintauchungen anhand einer Skizze
  • Verbinden zweier sich schneidender Laschen mit einer Biegung zwischen ihnen mithilfe des Verbinden-Werkzeugs
  • Vorschau von überlappender Geometrie im Fenster „Vorschau von Endabwicklung“
  • Automatisches Erzeugen einer Endabwicklungs-Familientabellen-Variante anhand des Modells, wenn das Endabwicklungs-KE im Modellbaum regeneriert oder im Fenster „Vorschau von Endabwicklung“ angezeigt wird

Sehen Sie sich den Direktvergleich zwischen PTC Creo Parametric und Pro/ENGINEER bei der Blechkonstruktion an.

KE-Verbesserungen

Wir haben in Pro/ENGINEER Wildfire einige Strategien zur Verbesserung der Arbeit mit KEs umgesetzt. Hierzu gehören folgende:

Wenn Sie es selbst sehen möchten, laden Sie die 30-Tage-Testversion von PTC Creo Parametric jetzt herunter.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Neue Funktionen in Creo 2.0 und getagged , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>