Schnellere Suche, weniger verworfene Entwürfe: Shanghai Optics School führt PDM und PTC Creo ein

Das Shanghai Institute of Optics and Fine Mechanics (SIOM) ist das größte Institut für Laserwissenschaft und -technik in China.  Mit mehreren Forschungsschwerpunkten, Hunderten von Mitarbeitern und mehreren CAD-Systemen hatte SIOM mit Tausenden von schlecht verwalteten Modellen und Zeichnungen zu kämpfen. So bewältigte das Institut dieses Problem.

Zu viele Daten, die kaum zu finden sind

Die Wissenschaftler bei SIOM erforschen viele Bereiche der Optik, darunter auch Hochleistungs-Lasertechnologie, High-Field-Laserphysik, hochintensive Optik, Informationsoptik, Quantenoptik, Laser- und optoelektronische Geräte sowie optische Materialien. Unterstützt werden sie von

  • 8 Forschungslabors
  • 450 Studenten (Ph.D. und Masters of Science)
  • Über 800 Mitarbeitern, davon mehr als 200 erfahrene Forscher

In einer Organisation dieser Größe häufen sich die 2D- und 3D-Ausgaben im Handumdrehen an. Jedes Forschungsteam benötigt ein CAD-System für die Entwicklung seiner Prototypen, von experimentellen Plattformen bis hin zu kleinen ultraintensiven und ultrakurzen Pulslasersystemen. Dadurch sind Tausende von Dateien angefallen, die auf verschiedene Forschungslabore und Computer verteilt waren. Infolgedessen war es schwierig, Dateien bei Bedarf zu finden.

SIOM-Labor

SIOM-Labor

Noch komplizierter wird das Ganze dadurch, dass all diese Dateien nicht im selben CAD-Format vorliegen. Die Organisation arbeitete traditionell mit AutoCAD, SolidWorks und Pro/ENGINEER. Daher war es, selbst wenn ein Ingenieur eine Datei gefunden hatte, unter Umständen schwer, diese zu öffnen.

Das Ergebnis war, dass Konstruktionsdaten nicht einfach wiederzuverwenden waren. Das bedeutet, dass vorhandene Daten unter Umständen schwer zu finden und zu öffnen waren und die Teammitglieder oft lieber ein neues Modell erstellten, statt nach einem alten zu suchen. Die Folge waren Zeitverschwendung und unnötige Daten, die alles noch komplizierter machten!

Die Lösung: PDM und PTC Creo

SIOM löste das Problem durch die Einführung von neuer CAD- und PDM-Software. Die Gruppe erhoffte sich von einem besseren Datenmanagement die Lösung ihrer Multi-CAD-Probleme und eine deutliche Verbesserung der teamübergreifenden Zusammenarbeit an Konstruktionsdaten.

Gemeinsam mit einem autorisierten PTC Vertriebspartner implementierte SIOM PTC Creo und PTC Windchill PDMLink, um alle Arten von digitalen Daten während der gesamten Produktentwicklung und in allen Laboren zu verwalten.

  • PTC Creo unterstützt die effektive Konstruktion und Verwaltung von anspruchsvollen Baugruppen. Zugleich sorgt es für eine hohe Zuverlässigkeit des Produkts.
  • PTC Windchill PDMLink stellt sicher, dass alle Multi-CAD-Daten zentral verwaltet werden und dem gesamten Team zugänglich sind.

Die ersten Ergebnisse

Welche Ergebnisse konnte SIOM erzielen? Es gab einen sofortigen Rückgang des Zeitaufwands für die Suche nach Teilen um 50 %. Infolgedessen mussten weniger Entwürfe rekonstruiert werden, und die Effizienz in der Produktkonstruktion verbesserte sich insgesamt um 20 %.

Hier finden Sie regelmäßig weitere Berichte über Unternehmen, die PDM und PTC Creo implementieren. Eine erfolgreiche Kombination!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Creo Kunden und getagged , , , , , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>