Ein holzbefeuerter Kaminofen für das 21. Jahrhundert

Wie heimelig das Knistern eines Holzfeuers doch ist. Trotz aller Annehmlichkeiten des Jahres 2013 – öffentliche Gas- und Wasserversorgung, warme Duschen und eine gemütlich warme Küche früh am Morgen – ist uns mit der Abschaffung des traditionellen Kaminofens etwas verloren gegangen. Ein Augenblick der Besinnung?

Eine Verbindung mit der Natur? Ich kann es nicht mit Sicherheit sagen. Doch Tatsache ist, dass sich Holzöfen zur Beheizung im Privatbereich nicht gegen Öl- und Gasheizungen durchsetzen konnten. In vielen Städten ist das Verbrennen von Holz sogar gänzlich untersagt, und in den meisten Neubauten gibt es inzwischen nicht einmal mehr einen offenen Kamin. Im Vergleich zu modernen Anlagen ist Holz unsauber und ineffizient.

Doch der PTC Creo Kunde Specht stellt diese Annahmen jetzt in Frage.

Specht ist ein deutsches Unternehmen, das den xeoos entwickelt und herstellt, einen modernen Kaminofen, der sich in Europa und den USA dank seiner Twinfire-Technologie zum Verkaufsschlager entwickelt.

Ein Kaminofen mit minimalen Emissionen

Der xeoos Twinfire ist ein zweiflammiger Ofen, bei dem das Feuer in zwei Richtungen brennt: eine Flamme nach oben und eine nach unten. Das 2-Kammern-System des xeoss Twinfire erhitzt das Brennholz in einem weitgehend sauerstofffreien Brennraum. Mithilfe von Frischluft in der zweiten Kammer werden die Wärme und die Flamme bewegt. Das System kann ohne Gebläse oder Strom betrieben werden.

Das Ergebnis ist eine höhere Wärmeausbeute, bessere Effizienz und ultraniedrige Emissionen im Vergleich zu herkömmlichen Kaminöfen. Die Zahlen im Vergleich:

  xeoos Twinfire Normaler Kaminofen
Wirkungsgrad 93 % 67 %
Emissionen (kombiniert) 0,26 mg/m3 * 70 mg/m3

* Omni-Test Labs, USA

Aufgrund der geringen Emissionswerte betreffen die Grenzwerte in Emissionsschutzgebieten die xeoos-Kaminöfen nicht, da sie weit unter jedem Limit liegen.

xeoos der nächsten Generation: Mit Wasser

2012 führte Specht den xeoos aqua ein, der mit derselben Doppelkammertechnologie funktioniert und zusätzlich auch Heiz- und Brauchwasser erwärmt. Der aqua ist mit einem Wärmetauscher ausgestattet, der wie die Heizung im Auto funktioniert: Das Wasser zirkuliert durch die holzbefeuerten Kammern. Die Benutzer können die Temperatur im Ofen zwischen 0 und 100 °C einstellen, und die Anbindung an vorhandene Heizungsanlagen ist mit minimalen Einbaukosten möglich.

xeoos aqua

Der xeoos aqua verfügt über ultraeffiziente Wärmetauscher

Der Konkurrenz voraus

Specht ist Marktführer, und daran dürfte sich so schnell nichts ändern.

  • Der xeoos erfüllt die derzeitigen Emissionsnormen und wird auch zukünftigen Vorschriften mit Sicherheit genügen.
  • Das einzigartige Konzept des xeoos ist patentiert, sodass es in nächster Zeit keine Nachahmer geben dürfte.
  • Dieses Jahr erwartet das Unternehmen laut Geschäftsführer Bodo Specht eine Verdoppelung des xeoos-Absatzes.
  • Specht hat mehrere regionale, nationale und internationale Preise gewonnen, darunter den Home Building & Renovating Product Excellence Awards 2011 (Großbritannien) und den Energy Award 2012 (Deutschland).

PTC Creo 2.0 – Hinter dem Entwurf

Wenn Sie sich die Videos und Fotos angesehen haben, wissen Sie, dass der xeoos nicht nur praktisch ist, sondern auch ein optisches Highlight.  Das modernistische Design ist dem Talent von Frank Werner und seinem Team bei Specht zu verdanken. Werner ist als technischer Leiter für das Design und die Entwicklung des neuen xeoos aqua verantwortlich. Doch er führt den Erfolg des Produkts zum Teil auch auf PTC Creo 2.0 zurück.

„Wir haben mit PTC Creo 2.0 und den Blechkonstruktionsfunktionen den neuen Kaminofen, das Gehäuse und die ganzen Leitungen entworfen“, erklärt er.

„Davor hatten wir mit Pro/ENGINEER Wildfire 2.0 gearbeitet, deshalb war der Wechsel zu PTC Creo sehr einfach“, so Werner weiter. „Mithilfe der Suchfunktion finden wir die Pro/ENGINEER Befehle ganz einfach in PTC Creo.“

Da PTC Creo so flüssig und intuitiv ist, hat sich die Konstruktionsgeschwindigkeit im Unternehmen insgesamt erhöht.

Werner nutzt die Gelegenheit, um auch dem PTC Partner INNEO zu danken, der Schulungen, Installation, Konfiguration und Software genau auf die Bedürfnisse von Specht zugeschnitten hat. „Auch die Service-Hotline bei INNEO ist wirklich hervorragend“, so Werner. „Ich komme in kürzester Zeit durch, und jedes Problem wird schnell gelöst.“

In dem Video erzählen Bodo Specht und Frank Werner mehr über ihr Unternehmen, ihre Produkte und die Unterstützung durch PTC Creo.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Creo Kunden und getagged , , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>