Die Konzeptentwicklung verkürzen?

orphiro-carousel

Gute Konstrukteure wissen die Vorteile der Erkundung mehrerer Ideen zu schätzen. Doch die meisten sagen, dass sie aus Zeitgründen leider nicht so viele Ideen erkunden können, wie sie gerne würden. Das ist schade, da Untersuchungen zeigen, dass es gerade bei der Konzeptentwicklung mehr auf die Quantität und weniger auf die Qualität ankommt.

Das ist richtig: Mehrere Studien haben bewiesen, dass die besten Ergebnisse entstehen, wenn die Konstrukteure für die Anzahl der angefertigten Konzepte belohnt werden und nicht für deren Qualität. Anscheinend leiden manche Entwickler unter einem Phänomen, das Psychologen als „funktionale Gebundenheit“ bezeichnen. Gemeint ist, dass sie sich auf eine einzige Lösung fixieren und alles tun, dass sie funktioniert. In anderen Worten: Sie verrennen sich mit ihren Gedanken. Das Bemühen, eine größere Zahl von Ideen hervorzubringen, kann diese Gebundenheit lösen.

Aber woher die Zeit nehmen?

Wenn Sie versuchen, MEHR Konzeptentwürfe zu entwickeln, weil das die „Experten“ sagen, wird Ihnen dann nicht immer noch die Zeit nicht reichen?

Nicht unbedingt. Mit den richtigen Tools können Sie effektiv mehr Ideen in weniger Zeit kommunizieren und den Gewinnerentwurf anschließend im Handumdrehen in den Produktentwicklungsprozess übernehmen.

Es gibt dabei aber viel zu berücksichtigen. Entscheiden Sie sich für Nischentools von kleinen Anbietern oder für ein einzelnes Tool eines großen Unternehmens? Ist Ihre Konzeptentwicklungslösung für die nachgelagerten Ingenieure nützlich? Sind dafür Schulungen erforderlich? Wie viele? Sollten Sie verworfene Ideen verfolgen und wenn ja, warum?

Buyer’s Guide für die Konzeptentwicklung

Sind Sie jetzt vollkommen überwältigt? Das ist nicht notwendig. In seinem kostenlosen eBook bietet der Analyst Chad Jackson von Lifecycle Insights Tipps und Antworten auf diese und andere Fragen für alle, die sich von der Konzeptentwicklung mehr erhoffen. Hier erfahren Sie mehr und können das eBook herunterladen: Buyer’s Guide für die Konzeptentwicklung.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Neue Funktionen in Creo 2.0 und getagged , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>