Neue Tools zur Überwindung der Kommunikationslücke in der technischen Entwicklung

Die Dynamik der Produktentwicklung hat sich in den letzten zehn Jahren stark verändert. Früher arbeiteten Produktentwickler isoliert von den anderen, bis ihr Teil des Projekts abgeschlossen war. Erst dann wurde er an die nächste Gruppe weitergegeben. Die Ingenieure machten Konzeptvorschläge, prüften, ob diese Ideen die Konstruktionsstandards einhielten, erstellten die Detailkonstruktion und machten weiter mit der nächsten Aufgabe.

Heute ist der Konstruktionsprozess kollaborativ, und das Entwicklungsteam geht weit über die traditionellen Rollen der Vergangenheit hinaus. Heute werden Konstruktionsentscheidungen nicht mehr allein von Ingenieuren getroffen, sondern auch von einer immer größer werdenden Gruppe von Konstruktions-Stakeholdern, die alle während des gesamten Zyklus ihr Feedback zum Konstruktionsprozess abgeben müssen. Und nicht alle an der Konstruktion beteiligten Personen sind Ingenieure.

Erschwert wird diese Situation dadurch, dass die Produktkonstruktion inzwischen auf globaler Ebene stattfindet. Um Kostenvorteile nutzen zu können, lagern viele Organisationen Konstruktionsaufgaben an externe Partner aus. Infolgedessen werden Komponenten in mehreren Zeitzonen und von verschiedenen Teammitgliedern entworfen und entwickelt, die oft tausende Kilometer voneinander entfernt sind. Eine effiziente Kommunikation innerhalb der Lieferkette ist in dieser Situation äußerst wichtig.

Aufgrund dieser ganzen Dynamik hat sich die Rolle von Ingenieuren im Produktentwicklungsprozess verändert. Sie müssen jetzt als Vermittler auftreten, mithilfe ihrer Erfahrung einen Konsens zwischen den Entwicklungsteams schaffen und Feedback von nicht-technischen Mitarbeitern einholen, das bei Fragen wie Bearbeitungseignung, Gebrauchsfähigkeit, Bestandshaltung und Beschaffung berücksichtigt werden muss.

Die Konstruktionsabsicht mithilfe von CAD-Tools kommunizieren

Bei modernen CAD-Systemen hat es zwar enorme Fortschritte bei der Anfertigung von Lieferbestandteilen gegeben, die die Produkte klar für die Fertigung definieren und Ingenieuren die Iteration neuer Konstruktionsalternativen erlauben. Dennoch ist die Verwendung von CAD-Modellen nicht die effektivste Möglichkeit, um die Konstruktionsabsicht an Nicht-Ingenieure weiterzugeben und mit diesen zusammenzuarbeiten. Für die Kommunikation mit anderen Ingenieuren, die die Sprache des CAD verstehen, sind sie zwar eine äußerst genaue Methode, doch nicht-technische Mitglieder werden durch sie de facto aus dem Entwicklungsteam ausgeschlossen.

Es gibt Möglichkeiten, wie Ingenieure mithilfe von CAD-Tools die Konstruktionsabsicht kommunizieren können. Sie versehen CAD-Modelle mit Anmerkungen, animieren sie, erstellen Screenshots der CAD-Modelle oder verwenden bei direkten Besprechungen Live-CAD-Sitzungen. Alle diese Methoden sind allerdings zeitaufwendig und erhöhen oft die Komplexität der Aufgabe.

Bessere Kommunikationsmöglichkeiten für Ingenieure

Ingenieure müssen die Konstruktionsabsicht während des Konstruktionsprozesses kontinuierlich an die Stakeholder kommunizieren. Dafür ist keine vollständige Dokumentation des Produkts erforderlich, sondern eher 3D-Konstruktionsdaten in einer ganz bestimmten Form, die Ideen vermittelt, ohne dass zu deren Verständnis technisches Fachwissen notwendig ist. Am besten lässt sich dies durch die gemeinsame Verwendung von 2D-Illustrationen oder 3D-Animationen erreichen, die für alle Empfänger verständlich sind.

Visualisierungstools wie Creo View MCAD ermöglichen die schnelle Visualisierung von Produkten, sodass andere im Entwicklungsteam schnell Einblick in die Konstruktionsabsicht erhalten können. Die Software unterstützt 3D-Daten aus allen wichtigen MCAD-Tools sowie Zeichnungen, Bilder und Dokumente aus verschiedenen Quellen, ohne dass die nativen Entwicklungssysteme erforderlich sind. Dank des kompakten 3D-Visualisierungsobjektformats ist der Zugriff auf komplexe Daten sehr schnell möglich. Dadurch wird Nacharbeit reduziert und die Entscheidungsfindung unter sämtlichen an der Konstruktion beteiligten Personen erleichtert.

Die Benutzer können Produktfertigungsinformationen (PMI) elektronisch mit Markierungen versehen, um bestimmte Entwürfe zu genehmigen, zurückzuweisen oder abzufragen. Sie können automatisch PDF-Dateien für sichere Dokumentüberprüfungen generieren, Entwürfe auf Durchdringungen, Kontaktbereiche und Abstände analysieren und interaktive Animationen erzeugen.

Ein anderes Visualisierungs- und Kommunikationstools, Creo View, ermöglicht nicht-technischen Konstruktionsteilnehmern aus Marketing, Vertrieb und Management mit einem einzigen Mausklick den Zugriff auf multimediale digitale Produktdaten und die Bereitstellung von Feedback ohne die Entwicklungs-Applikation. Dieses Browser-Plugin, das nahtlos in PTC Windchill integriert ist, wird automatisch bei der ersten Verwendung installiert.

Die Möglichkeit, die Konstruktionsabsicht klar zu kommunizieren, ist Grundvoraussetzung für die Entwurfsoptimierung und kann sicherstellen, dass die Fertigung korrekt durchgeführt wird, Teile zum bestmöglichen Preis eingekauft werden und der Produktservice optimiert wird. Eine schnelle und einfache Kommunikation erlaubt es Ingenieuren außerdem, sich ganz auf das zu konzentrieren, was sie am besten können: Die Konstruktion. Dadurch sind beträchtliche Einsparungen und ein signifikanter Produktivitätszuwachs im Unternehmen möglich.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Die Konstruktion neu erfunden und getagged , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>