Einstieg in Creo 2.0: Schulungen mit Kursleitern sind wahrscheinlich am besten (und am günstigsten)

Wenn Sie einen Rennwagen kaufen, werden Sie wohl kaum auf die entsprechenden Reifen verzichten. Vielleicht gönnen Sie sich sogar noch einen speziellen Fahreranzug. Wenn Sie in Technologie wie Creo 2.0 investieren, ist es ähnlich: Die Investition in die Benutzer in Form von fundierten Schulungen ist ebenso wichtig. Bei der Vielzahl der Schulungsressourcen, die PTC anbietet, fällt die Wahl gar nicht so leicht.

Hilfetools wie der LearningConnector sind sehr gut geeignet, nachdem Sie die grundlegenden Fähigkeiten und Kenntnisse für die Verwendung von Creo erworben haben. Damit Sie Creo wirklich effizient bedienen lernen, sollten Sie allerdings zunächst lieber auf webbasiertes Training, eLearning-Bibliotheken oder Schulungen mit Kursleiter setzen.

Schulungen mit Kursleiter (Instructor-led Training, ILT) ist von all den Schulungsangeboten von PTC und seinen Partnern vielleicht das umfangsreichste und traditionellste. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der Vorteile, Bezugsquellen und Kosten.

Die Experten. Die PTC University hat bereits Zehntausende von PTC Benutzern ausgebildet. Die dortigen Kursleiter sind Learning Consultants, die selbst die schwierigsten Probleme lösen können. Mit ILT-Schulungen kommen Sie nicht nur in den Genuss des Wissens der Kursleiter, sondern im Kursraum lernen die Teilnehmer stets auch voneinander viel. Höchstwahrscheinlich werden Sie nicht alles behalten können, was Sie in der Schulung gelernt haben (es sei denn, Sie haben ein Elefantengedächtnis). Das ist kein Grund zur Sorge. Beim ILT-Angebot erhalten Sie ein ganzes Jahr lang Unterstützung.

Das Paket. Das ILT-Paket umfasst die eigentliche Schulung, das zugehörige webbasierte Training (mit sämtlichen Übungsdateien) für ein Jahr sowie ein Schulungshandbuch, in dem Sie jederzeit bequem alles nachlesen können. Das webbasierte Training beinhaltet Tools zum Selbsttest, die Ihnen zeigen, wie viel der Schulungsinhalte Sie behalten haben, sowie Empfehlungen für weiterführende Inhalte.

Die Details. Da effektive Schulungen zur Kundenbindung beitragen (und wir unsere Kunden behalten möchten), sind ILT-Schulungen unter Umständen schneller und günstiger, als Sie denken. Die Schulungskosten belaufen sich auf 450 USD pro Tag und Person (in Nordamerika). Auffrischungskurse (für Benutzer, die von einer früheren Version aktualisieren) dauern ein bis zwei Tage, während Schulungen für neue Benutzer auf bis zu fünf Tage ausgelegt sind. In so ziemlich jeder größeren Stadt gibt es ein Schulungszentrum von PTC oder einem PTC Partner, sodass Sie direkt vor Ort oder aber auch virtuell an der Schulung teilnehmen können. Vor-Ort-Schulungen sind bei mehr als acht Teilnehmern finanziell günstiger. Bei einem Wechsel zu einer Software, die die Produktivität um 30 bis 50 Prozent erhöhen kann, sollten Sie Ihr Team durch die erfahrensten Kursleiter schulen lassen. Wenden Sie sich an PTC, um Ihren Schulungsbedarf zu besprechen.

Hilfreiche Links: Creo bietet Module für jeden Fachbereich der Konstruktion, vom Illustrator bis hin zum Wirtschaftsingenieur. Deshalb ist es wichtig, mit den rollenbasierten Schulungsunterlagen von PTC ein individuelles Schulungskonzept für Sie und Ihr Team zusammenzustellen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Neue Funktionen in Creo 2.0 und getagged , , , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>