Demonstration: Elektromechanische Konstruktionsprobleme erkennen und lösen mit Creo View ECAD

Die Entwicklung elektromechanischer Produkte ist deshalb so schwierig, weil sie die sorgfältig abgestimmten Bemühungen von Elektro- und Mechanik-Konstruktionsteams erforderlich macht. Probleme sind oft das Ergebnis unzureichender Kommunikation notwendiger Konstruktionsänderungen zwischen voneinander getrennten Elektro- und Mechanik-Konstruktionssystemen.

Traditionell wird dies dadurch verursacht, dass die Konstruktionsdaten in unterschiedlichen Systemen gepflegt und gespeichert werden: in ECAD- und MCAD-Systemen. Das ist ungefähr so, als wollten sie in zwei vollkommen unterschiedlichen Sprachen miteinander sprechen.

Für eine effektive Zusammenarbeit müssen die Daten in einer Form visualisiert und geprüft werden, die den Nutzern beider Systeme vertraut ist.

Creo View ECAD bietet umfassende Funktionen für das Anzeigen, Abfragen, Erkennen und Markieren von Elektronikentwürfen, inklusive Leiterplattenlayouts, Schaltbildern und zugehöriger Mechanik-Baugruppen.

Die Benutzer können ECAD-Informationen im Handumdrehen anzeigen und analysieren – Komponenten anzeigen, Signale nachverfolgen, kritische Parameter messen. Dadurch werden Konstruktionsprüfungen beschleunigt und eine bessere Produktqualität erreicht.

Mark Caradonna, Product Manager bei PTC, zeigt, wie Creo View ECAD in Verbindung mit Creo View MCAD echte Probleme aus der Welt der Konstruktion lösen kann und auch ohne ECAD- oder CAD-System den intelligenten Zugang zu sämtlichen Leiterplatten-Entwurfsdaten ermöglicht.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Neue Funktionen in Creo 2.0 und getagged , , , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>