Design News zur agilen Konstruktion

Kürzlich hatte ich das Glück, bei einem Interview zwischen Beth Stackpole von Design News und Sherry Fairbank sowie Mike Campbell von PTC dabei sein zu dürfen. Sie sprachen über die Ergebnisse einer PTC Umfrage, die in der Infografik in diesem Beitrag dargestellt sind.

In der Infografik werden die zwei größten Herausforderungen von CAD-Anwendern deutlich: späte Konstruktionsänderungen und das Arbeiten mit importierten Modellen. Für diejenigen, die den Beitrag verpasst haben, hat Beth Stackpole die wichtigsten Punkte in ihrem Artikel im Design News-Blog vom 28. Juni kurz zusammengefasst. Beginnen wir mit späten Konstruktionsänderungen:

Laut der Umfrage treten bei 44 Prozent der Teilnehmer unvorhergesehene Änderungen während der Entwicklung auf, während 37,9 Prozent bei einem aktuellen Projekt mit dramatischen oder zahlreichen Änderungen in letzter Minute konfrontiert waren.

Außerdem gab ein Drittel der Befragten an, dass die schnelle Durchführung von späten Änderungen mit den meisten vorhandenen CAD-Paketen schwierig sei, insbesondere, wenn das Modell von einem anderen Konstrukteur erstellt wurde.

Dafür gibt es im Wesentlichen zwei Ursachen: unvorhergesehene Änderungsanforderungen spät im Produktentwicklungsprozess sowie CAD-Tools, die nicht für diese Änderungen geeignet sind. Bei einer dieser Ursachen kann man wahrscheinlich nichts machen. Bei der anderen hingegen schon. Raten Sie mal, welche?

Hier ist ein kleiner Tipp.

Das zweite Thema im Artikel von Beth Stackpole behandelte die Arbeit mit Multi-CAD-Daten. Sie selbst beschreibt dieses Thema als das angesichts der langjährigen Tradition von PTC im Bereich der parametrischen oder verlaufsbasierten CAD-Systeme vielleicht interessanteste.

Doch Tatsache ist, dass dies für viele Benutzer ein echtes Problem ist, die aus Gründen, die sie nicht beeinflussen können, gezwungen sind, in einem Multi-CAD-Szenario zu arbeiten – beispielsweise aufgrund von Akquisitionen, der Arbeit mit Partnern und Zulieferern oder auch dezentraler Beschaffungsprozesse im Unternehmen.

Und für fast die Hälfte der Umfrageteilnehmer stellt das Importieren oder Ändern von Daten aus anderen CAD-Systemen eine Herausforderung dar. In den Worten von Beth Stackpole: Dass PTC die Frage der Interoperabilität so sehr betont und bestätigt, dass die meisten Ingenieure in Multi-CAD-Umgebungen arbeiten müssen, zeigt, welche Fortschritte PTC und die CAD-Industrie insgesamt gemacht haben. Vor zehn Jahren beschwerten sich die meisten Kunden noch ständig über die Fixierung auf einen Anbieter und darüber, dass CAD-Anbieter die gemeinsame Verwendung von 3D-Modellen in unterschiedlichen CAD-Lösungen nahezu unmöglich machten.

Vielen Dank für die freundlichen Worte, Beth! Möchten Sie den vollständigen Artikel lesen? Den finden Sie hier.

Was halten Sie von diesen beiden Herausforderungen? Betreffen Sie Ihre tägliche Arbeit? Und wie gehen Sie heute damit um?

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Uncategorized und getagged , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: