Eine Investition, die sich rechnet: Der Wechsel zu Creo Parametric

Im Zuge der Weiterentwicklung der CAD-Branche verpassen Sie schnell den Anschluss, wenn Sie Ihre Software nicht aktualisieren. Doch wo beginnen Sie den Weg der CAD-Aktualisierung am besten, und wie sorgen Sie dafür, dass sich die Investition auch lohnt? Gute Fragen. Sehen wir uns die Aspekte, die bei der Entscheidung über einen Wechsel zu Creo 2.0 von Bedeutung sind, einmal genauer an.

Sprechen Sie allgemeine Sorgen an.

Manager sind konservativ und machen sich immer Sorgen über die Risiken und Kosten neuer Software sowie über die Folgen für die Produktentwicklungstermine. In diesem Artikel werden viele dieser Aspekte angesprochen. Die Entscheidung über ein Upgrade oder einen Wechsel ist, abgesehen von diesen Sorgen, aber in den meisten Fällen mit keinerlei Schwierigkeiten verbunden. Creo geht Probleme konkret an, sodass Ihre Sorgen bezüglich Datenmigration, Schulungen, Anpassungen usw. gemildert werden und der Wechsel zu Creo Parametric einfacher und recht vielversprechend wird.

Sehen Sie sich Best Practices an.

Wir hoffen, Sie akzeptieren einige gute Ratschläge für ein erfolgreiches Upgrade. Neue CAD-Versionen sind stets mit neuen Funktionalitäten verbunden. Creo 2.0 bietet eine ganze Reihe von neuen Funktionen.

Stellen Sie fest, welche Funktionen von Creo für Sie wirklich nützlich wären und wie Creo Ihr aktuelles Arbeitsmodell stärkt. Denken Sie ggf. auch an die Aktualisierung Ihrer Software und Hardware. Creo 2.0 unterstützt AMD- und NVIDIA-Grafikkarten mit atemberaubender Grafikleistung.

Überlegen Sie, was mit Anpassungen geschehen soll.

Die Benutzeroberfläche von Creo Parametric lässt sich mit wenigen Mausklicks anpassen. Und Pro/ENGINEER Anpassungen können direkt in Creo Parametric geladen werden. Sie können also, selbst wenn Sie noch mit Pro/ENGINEER arbeiten und alles genau an Ihre Vorstellungen angepasst haben, die Vorteile einer leistungsfähigeren und schnelleren Software genießen, ohne auf die vertraute Benutzerumgebung verzichten zu müssen.

Machen Sie sich keine Sorgen wegen der Datenmigration – es gibt keine.

Die Datenmigration ist einfach, denn für Pro/ENGINEER Benutzer gibt es keine. In einer beliebigen Pro/ENGINEER Version erstellte Dateien können direkt in Creo Parametric geladen werden. Das bedeutet: kein Datenverlust bei Daten, Modellen, Teilen, Baugruppen, Zeichnungen, Konstruktionsabsicht, KE-Parametern oder Anmerkungen. So einfach ist das!

Wie sollen Schulungen stattfinden: im Klassenzimmer oder On-the-Job?

Creo unterstützt den Lernprozess mit dem On-the-Job-Lernangebot LearningConnector, das den Zugriff auf über 200 kostenlose, kontextbezogene Lernprogramme zu Creo Parametric ermöglicht. Zusätzlich zum LearningConnector stehen Schulungen mit Kursleiter oder eLearning-Angebote zur Verfügung. Wie läuft das Upgrade ab? Damián Castillo berichtet von seinen persönlichen Erfahrungen.

Nutzen Sie den Rentabilitätsrechner und die Checkliste.

Das Management legt großen Wert auf Rentabilität. PTC hat einen Rechner entwickelt, der Sie bei der finanziellen Begründung unterstützt. Wenden Sie sich an creo@ptc.com, um Unterstützung bei der Bedienung des Rechners und der Berechnung der Rentabilität für Ihr Unternehmen zu erhalten.

Es geht also nicht mehr darum, ob, sondern darum, wie und wann Sie das Upgrade durchführen. Indem sie die Vor- und Nachteile ermitteln und einen Prozess für die Integration festlegen, können Ingenieure und IT-Manager einen optimalen Plan ausarbeiten und die Hindernisse, die einem Wechsel zu Creo 2.0 im Weg stehen, überwinden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Neue Funktionen in Creo 2.0 und getagged , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>