Desktop Engineering: Entwurfsvisualisierung – der Teufel steckt im Detail

Desktop Engineering spricht mit Paul Sagar, Director of Product Management bei PTC, und Vertretern von Autodesk, Siemens PLM und Dassault Systèmes über die verschiedenen CAD-Softwareprogramme und Rendering-Abläufe.

Sagar betont, dass fotorealistische Abbildungen zwar durchaus wichtig sind, aber bei weitem nicht so bedeutend wie das Echtzeit-Rendering. „Die Benutzer möchten intensiver in ihren Entwurf eintauchen und das Produkt möglichst realistisch betrachten können.“

In den Creo Modellierungsprodukten von PTC (Creo Direct und Creo Parametric) können Sie bei Bedarf im OpenGL-Beschleunigungsmodus mit Schattierungen und Reflexionen arbeiten. Dies ist aber kein Raytracing-Modus. In Creo Parametric haben Sie die Möglichkeit, Raytracing-Standbilder zu erzeugen, aber Sie können nicht interaktiv mit CAD-Modellen arbeiten.

Sie können auch Creo Advanced Rendering Extension von PTC verwenden, um Raytracing-Bilder herzustellen. Raytracing-Rendering In Creo Produkten von PTC wird durch mental ray von mental images, einem Geschäftsbereich von NVIDIA, ermöglicht.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Die Creo Technologie und getagged , , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>