Creo Kunde: Starreres Fahrgestell mit geringerem Gewicht

Die frische Denkweise von Studenten und ein großzügiges Regelwerk sorgen dafür, dass beim Formula SAE-Wettbewerb ein wahres Feuerwerk der Kreativität entbrennt.  Formula SAE ist ein Rennwettbewerb für Studenten, bei dem Hunderte von Studententeams sämtliche Aspekte eines Unternehmens – vom Management, über das Marketing bis hin zur Fertigung – selbstständig abwickeln, um einen Rennwagen zu bauen und im Wettbewerb anzutreten.

Für Studenten wie Ryan Neff und seine Kommilitonen an der Colorado State University ist es die beste Erfahrung, die ein Student der Ingenieurswissenschaften machen kann. Letztes Jahr errang das Rennteam der CSU den sechsten Platz in der Gesamtwertung des FSAE-Wettbewerbs – ein enormer Fortschritt für die CSU, die bislang stets schlechte Platzierungen hinnehmen musste.

Neff führt den Erfolg im Jahr 2011 auf die intensive Planung und Vorbereitung zurück. Entweder spornte der letztjährige Erfolg die CSU zu ambitionierteren Zielsetzungen an, oder sie hat sich endlich perfekt eingespielt, denn dieses Jahr geht sie aufs Ganze und nimmt riesige Veränderungen vor.

Mithilfe von Creo Elements und Windchill straffte das Team den Prozess von Konstruktion, Simulation und Umkonstruktion so, dass eine komplette Überarbeitung des Fahrgestells und eine Senkung des Fahrzeuggewichts um ganze zehn Pfund möglich waren. Ein weiteres interessantes Detail: Das Team arbeitet daran, einen nachhaltigen Wagen zu entwickeln.

Mit Ethanol als Treibstoff und durch Wiederverwertung sämtlicher Ausschussmaterialien aus der universitätseigenen Gießerei will das Team das Stigma des Motorsports als treibstoffschluckendes, schwarze Abgase ausstoßendes Freizeitvergnügen ablegen. Die CSU ist eines von Hunderten von Teams. Wir wünschen der CSU viel Glück und sind gespannt auf das Ergebnis der intensiven Überarbeitung!

Der diesjährige Wagen der CSU ist diese Woche auch Thema der Product Design Show, in der uns Vince und Allison die Einzelheiten der Fahrgestellüberholung erklären.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Uncategorized und getagged , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>