Produktkonstruktion in sozialen Netzwerken

Jeder Hersteller behauptet von sich, den nächsten großen Trend zu prägen, das eine neue Produkt, das die gesamte Branche auf den Kopf stellen, den Neid der Konkurrenz wecken und die Kunden in die Geschäfte locken wird. Die Frage lautet also: Wie generieren Unternehmen neue Ideen für innovative neue Produkte? In der heutigen Produktentwicklungsumgebung setzen immer mehr Unternehmen in diesem Zusammenhang auf soziale Medien und neue webbasierte Tools.

Web 2.0. Mit Web 2.0-Tools können Unternehmen ihre Entwicklungsteams nach außen hin erweitern und den Aufbau und die Verwaltung von großen, interdisziplinären globalen Teams ermöglichen. Diese webbasierten Tools umfassen Wikis, soziale Netzwerke, Blogs, Anwesenheitserkennung und Diskussionsforen. All diese Funktionen können die Erzeugung innovativer neuer Produktideen für die Produkt-Pipeline des Unternehmens fördern.

In der Konzeptphase der Produktentwicklung können diese Tools eingesetzt werden, um die Beteiligung und Zusammenarbeit von mehr Menschen innerhalb und außerhalb des Unternehmens zu ermöglichen. Diese Tools sind ein wesentlicher Bestandteil der Fähigkeit eines Unternehmens, während des gesamten Produktlebenszyklus Feedback von Kunden einzuholen und Beziehungen mit Kunden und internen Mitarbeitern zu fördern.

Intern lautet das Ziel oft, eine Community für die Zusammenarbeit zu schaffen, die die Entstehung von Silos unterbindet. Für die Einführung eines neuen Produkts ist in der Regel die Beteiligung von technischer Entwicklung, Produktentwicklung, Marketing, Kundensupport und Vertrieb erforderlich. Diese Gruppen befinden sich oft in unterschiedlichen Zeitzonen.

Werden die detaillierten Komponenten in einer kollaborativen Social Networking-Lösung integriert, profitieren alle Parteien vom sofortigen Einblick in das Projekt und jedes seiner Komponenten. Der Fortschritt lässt sich ablesen, Rückschritte können sofort kommuniziert und Redundanzen eliminiert werden. Innerhalb eines Unternehmens können Web 2.0-Tools helfen, Aktivitäten zu zentralisieren und die Zusammenarbeit zwischen Gruppen aus verschiedenen Abteilungen zu fördern. Durch den Einsatz von Foren und kollaborativen Tools im Unternehmens-Intranet können interne Stakeholder sich gleichberechtigt in die Konstruktion einbringen und ihre Meinungen sowie ihre Projekte und Prozesse veröffentlichen.

Diese Transparenz hilft dem Management, sich einen klaren Überblick über die unternehmensweiten Projekte und Initiativen zu verschaffen. Die Mitarbeiter sehen genau, inwieweit ihre alltäglichen Tätigkeiten zu den übergeordneten Zielen des Gesamtunternehmens beitragen.

Crowdsourcing

Einer der größten Vorteile des Internets für Unternehmen ist die Möglichkeit, Innovation und Kreativität unter den Menschen zu fördern, die Massen zu mobilisieren und die Meinungen der Menge (Englisch „Crowd“) als Inspiration für neue Innovation zu nutzen. Ein neuer Trend, der sich auf die Generierung neuer Produktideen auswirkt, ist das so genannte Crowdsourcing.

Beim Crowdsourcing werden Aufgaben an eine umfangreiche, lose definierte externe Gruppe von Menschen ausgelagert, zu der oft auch Kunden gehören. Hinter dem Kunden-Crowdsourcing steckt die Idee, Kunden in das Produkt-Design und die Konzeptentwicklung einzubeziehen.

Im Prinzip werden die Kunden zu einer Erweiterung der internen Belegschaft. Sie verraten ihre Vorlieben, was sie stört usw. Es gibt unzählige Beispiele dafür, wie Hersteller Crowdsourcing zur Gewinnung neuer Ideen für Produkte und Dienstleistungen einsetzen.

Ein Beispiel: Das Customer Innovation Lab von BMW ist ein Onlinetool, mit dem die Nutzer neue Ideen für Produkte und Dienstleistungen vorschlagen können. Bei diesem Pilotprojekt können die Benutzer Vorschläge für neue Ideen direkt an BMW übermitteln, wo ein Expertenteam die Vorschläge auswertet und die besten auswählt.

Auf der Beta Labs-Website von Nokia herrscht gemäß dem Motto „Try what you like. Say what you think.“ ein reger Ideen- und Meinungsaustausch. Auf der kostenlosen Website kann jeder neue Anwendungen als Betatester ausprobieren und beeinflussen, Rezensionen verfassen oder lesen und die Meinungen anderer Tester über die Betaversionen einsehen.

Auf der Website Connect + Develop von Procter & Gamble können die Besucher vielversprechende Ideen für Produkte, Technologien, Geschäftsmodelle, Methoden, Marken, Verpackungen oder Designs online einreichen. Das Unternehmen hat über diese Website bereits mehr als 1.000 aktive Verträge mit Innovationspartnern abgeschlossen.

Website-Besucher können auch nach Möglichkeiten suchen, die Technologien von Procter & Gamble zu nutzen oder zu lizenzieren, und sich über die aktuellen Erfordernisse des Unternehmens informieren. Es gib viele verschiedene Crowdsourcing-Anbieter, die als Vermittler fungieren und Organisationen im Internet mit Tausenden von potenziellen Kunden in Verbindung bringen, um nach neuen Ideen zu „angeln“.

Mittlerweile gibt es Crowdsourcing-Plattformen, über die sich die Erfassung von Kundenideen automatisieren lässt. Erst diesen Monat kündigten GE Global Research, das MIT und die Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) ein gemeinsames Programm an, das auf einer neuen Crowdsourcing-Plattform basieren soll und es einer globalen Experten-Community ermöglichen wird, komplexe Systeme wie Militärfahrzeuge, Flugzeugsysteme und moderne Medizinprodukte zu entwickeln und schnell herzustellen, während das intellektuelle Eigentum geschützt wird.

Laut GE ist die neue Crowdsourcing-Plattform ein zentraler Bestandteil der Bemühungen zum Aufbau eines „Internets für die Industrie“, in dem Daten, Entwicklungstools und Simulationen in einer kollaborativen Umgebung miteinander verbunden werden sollen, um die Entwicklung hochkomplexer industrieller Systeme zu beschleunigen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Die Konstruktion neu erfunden und getagged , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>