Neue Creo App für modulare Produktkonstruktion

Die unterschiedlichen Rollen im Konstruktionsprozess erfordern unterschiedliche CAD-Technologien, und die meisten Unternehmen benötigen über kurz oder lang sämtliche CAD-Technologien.

Als PTC den CAD-Konstruktionsprozess 2011 mit rollenbasierten Paketen (auch Apps genannt) revolutionierte, stieg die Produktivität für alle, von Serviceplanern, technischen Illustratoren und Industriedesignern bis hin zu den Ingenieuren, die Produktkonstruktionsprozesse seit jeher mit direkter oder parametrischer 3D-Modellierung vorantreiben.

In Creo 1.0 standen zunächst neun verschiedene Apps zur Verfügung. Creo 2.0 (ab sofort verfügbar) ergänzt die Creo Familie um eine neue rollenspezifische App – Creo Options Modeler – speziell für diejenigen, die modulare Produktentwürfe und -architekturen entwickeln. Brian Thompson, Vice President Product Management bei PTC, stellt die neue App vor.

Durch die Möglichkeit der Wiederverwendung vorhandener 3D-Modelle sowie durch innovatives „Schnittstellen-Tagging“ kann Creo Options Modeler Prozessfehler und Nacharbeit in der technischen Entwicklung reduzieren. Die neue App automatisiert außerdem die Erstellung von modularen Produktentwürfen, indem deren Schnittstellen und ihre Montage festgelegt werden, sodass im Handumdrehen jedes beliebige Kundenprodukt gebaut werden kann.

In Verbindung mit Creo Parametric können Teams mit Creo Options Modeler die präzise Masse, den Schwerpunkt sowie die äußersten Abmessungen überprüfen und sogar kritische Bereiche wie Durchdringungen in modularen Baugruppen feststellen und beheben.

Als Teil der Creo Produktfamilie tauscht Creo Options Modeler Daten nahtlos mit anderen Creo Apps aus. So sind eine korrekte Datenkonvertierung und gemeinsame Verwendung mit allen Beteiligten in sämtlichen Phasen des Konstruktionsprozesses gewährleistet.

Creo Options Modeler leistet zudem einen Beitrag zur Technologievision AnyBOM Assembly von PTC, die es Teams ermöglichen soll, Informationen für modulare Produktarchitekturen zu erstellen, zu validieren und wiederzuverwenden. Probieren Sie es einfach aus – testen Sie Creo 2.0 und die einzelnen Apps!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Neue Funktionen in Creo 1.0, Neue Funktionen in Creo 2.0 und getagged , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>