LinkedIn-Gruppe zu Creo stimmt ab: papierbasiert oder digital?

Kürzlich stellte ich in der Creo Gruppe bei LinkedIn eine Frage, zu der ich gelinde gesagt sehr interessantes Feedback bekam. Lesen Sie den ganzen Thread (dazu müssen Sie ggf. der Creo Gruppe beitreten, falls noch nicht geschehen). Vielleicht haben Sie ja Lust, sich an der Diskussion zu beteiligen! Hier schon einmal einige der Highlights.

Mein Originalbeitrag lautete:

Wann stellen SIE von papierbasiert auf digital um? Erstellen Sie Ihre ersten Konzeptentwürfe mit Stiften oder mit digitalen Werkzeugen? Wenn Sie mit einer echten Zeichnung beginnen, wann rekonstruieren Sie Ihre Entwürfe dann in einer Softwareanwendung? In einer aktuellen Studie stellten wir fest, dass 34 Prozent der Anwender Konzepte zunächst auf Papier anfertigen. Wir möchten wissen, in welcher Phase des Konzeptentwicklungsprozesses SIE den Sprung zu einem digitalen Werkzeug machen.

Nachfolgend einige der Antworten:

Papier gibt es immer… Ideen werden direkt auf dem Papier, auf Servietten, Taschentüchern oder einem Zeichenbrett festgehalten und dann mit digitalen Stiften in den Computer übertragen.

Meistens fange ich auf einer Tafel oder auf Papier an, weil man sich so schneller einen Überblick verschaffen und für alle im Büro darstellen kann. Nach diesem groben Entwurf mache ich digital weiter. Ich fange nur dann direkt mit der digitalen Konstruktion an, wenn ich mir von Anfang an ziemlich sicher bin, was ich tun möchte, wenn ich beispielsweise bereits bei einem anderen Projekt etwas Ähnliches gemacht habe oder das Konzept nicht geändert werden kann.

Ich halte mich selbst für einen Anfänger in der 3D-CAD-Modellierung. Früher habe ich für meine einfachen Entwürfe nur Freihandskizzen angefertigt. Aber seitdem ich einen 3D-Drucker angeschafft habe, möchte ich möglichst schnell auf CAD umstellen. Für mich ist die Möglichkeit, einen Entwurf mit wenigen Mausklicks für die Fertigung vorzubereiten, ein wichtiger Grund, CAD zu nutzen.

Die Ideen werden zuerst auf Papier festgehalten. In CAD werden der Struktur dann die richtigen Bemaßungen hinzugefügt, die Festigkeit berechnet und so weiter… Das ist im CAD-Modell viel einfacher.

Manchmal weichen wir in unserem Thread zwar vom eigentlichen Thema ab, aber er ist sehr unterhaltsam. Einige Leser haben uns ihre Gedanken zum digitalen Design und zur Erfassung von geistigem Eigentum mitgeteilt:

Ich würde gerne sagen, dass wir es tun, aber leider ist das nicht der Fall. Ich würde gerne Referenzdokumente in Windchill anbinden, aber das ist derzeit leider nicht unser Standard. Ich hoffe, es wird irgendwann möglich sein.

Das Problem ist die Trennung zwischen dem Management der technischen Entwicklung und den derzeit verfügbaren Konstruktionstools. Da der Mensch sich gegen Veränderungen zur Wehr setzt und das Management sich nicht über die heutigen Möglichkeiten informiert, erwarte ich keine großen Änderungen. Seit vielen Jahren versuche ich, eine verstärkte digitale Dokumentation von Entwürfen und eine frühere Einbeziehung der nachgelagerten Benutzer der digitalen Daten zu erreichen. Unglücklicherweise hat das Management die Vorteile dieser Vorgehensweise nicht verstanden und nutzt die Daten nur selten als „gewonnene Erfahrungen“. Solange wir nicht mehr Wert auf die Speicherung dieser Daten für die zukünftige Verwendung legen, werden wir unter dem alten Problem leiden müssen, dass sich die Geschichte immer wiederholt.

Ich konnte es mir nicht verkneifen, im Zusammenhang mit unserer Diskussion über die papierbasierte oder digitale Konzeptentwicklung nach Meinungen über Creo zu fragen. Daraufhin habe ich meinen bislang liebsten Kommentar erhalten, mit dem ich hier schließen möchte:

Meine Philosophie ist:
Wenn es sich einfach per Hand zeichnen lässt, lässt es sich auch in Creo leicht zeichnen.
Wenn es per Hand kompliziert zu zeichnen ist, ist es in Creo einfacher zu zeichnen.
Wenn es wichtig ist, muss es in CAD gezeichnet werden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Creo Kunden und getagged , , , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>