Kundenmeinungen und Produktkonstruktion

Der Bau eines neuen Produkts kann ein kreativer Prozess sein – oder der totale Flop. Nur allzu leicht verstricken sich Ingenieure in tolle Funktionen, Details oder Entwürfe und verlieren dabei die Bedürfnisse des Kunden aus den Augen.

Unternehmen können sich viel Ärger, Geld und Zeit sparen, indem sie für jedes potenzielle Produkt vorab Kundenmeinungen (Voice of the Customer, VoC) einholen und analysieren. VoC ist ein verbreiteter, doch auch etwas missverständlicher Begriff. Bruce Temkin ist ein VoC-Experte, der die Voice of the Customer als systematischen Ansatz zur Einbindung der Kundenbedürfnisse in den Produktentwurf definiert.

Selbst wenn die VoC richtig verstanden wird, ist die feste Integration von Kundenbedürfnissen in die Unternehmenskultur, um stets frische und aktuelle Produkte zu liefern, ein schwieriges Unterfangen. Hier sind einige Methoden, die zur Einbeziehung von Kundenmeinungen in den Konstruktionsprozess infrage kommen:

  • Beziehungsverfolgung (Relationship Tracking), z. B. durch Website-Umfragen, liefert eine Bewertungsgrundlage, die im gesamten Unternehmen verstanden und verteilt werden kann.
  • Interaktionsüberwachung sorgt dafür, dass JEDE Interaktion mit dem Kunden erfasst und bewertet wird. –          Kontinuierliches Zuhören, beispielsweise durch Zuhören in allen Callcentern, Gespräche mit Kunden, Lesen von eingehenden E-Mails und Besuchen von Kundenstandorten, sorgt für wertvolle Einblicke in die Praxis.
  • Projekteinbindung stellt sicher, dass der Kunde in den eigentlichen Entwurfsprozess einbezogen wird. Das scheint zwar eigentlich selbstverständlich zu sein, doch es gibt durchaus Möglichkeiten, den Kunden früher einzubinden.
  • Periodischer Direktkontakt aller Mitarbeiter mit dem Kunden bietet die Gelegenheit, den Status quo des Produkts infrage zu stellen.

In dieser Ausgabe der Product Design Show verraten uns Vince und Allison weitere Tipps und Techniken, wie Sie die VoC einholen und in Ihre Produktentwürfe einfließen lassen können. Mit diesen Tipps und Konstruktionslösungen wie Creo, die Ihnen die direkte Zusammenarbeit mit der Marketingabteilung und Ihren Kunden ermöglichen, verbessert sich Ihre Fähigkeit, die VoC in die Produktentwicklung einzubinden, enorm.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Die Konstruktion neu erfunden und getagged , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>