Die Herausforderungen der globalen Konstruktionszusammenarbeit bewältigen

Offshore-Fertigungs- und -Entwicklungszentren sind heutzutage an der Tagesordnung. Fertigungsunternehmen haben viele Gründe für globale Produktentwicklungsbemühungen, nicht nur die Senkung der Kosten. Die globale Produktentwicklung (Global Product Development, GPD) kann, effizient durchgeführt, die Time-to-Market verkürzen, die Produktentwicklungskosten senken, die Produktivität maximieren, die Produktqualität erhöhen, die Innovation fördern und die betriebliche Effizienz optimieren.

Das dezentrale und globalisierte Wesen der Produktentwicklung hat die Art und Weise, wie Produkte entwickelt werden, drastisch verändert. Globale Konstruktionsteams müssen heute über Zeitzonen sowie geografische, kulturelle und funktionelle Grenzen hinweg miteinander an Konstruktionen zusammenarbeiten. Auch wenn globale Konstruktionsbemühungen langfristig Vorteile haben können, so verursachen sie doch auch neue Schwierigkeiten bei Kommunikation, Kontrolle und Kooperation und ein erhöhtes Risiko des Diebstahls von geistigem Eigentum.

Infolge dieser Änderungen ist die Fähigkeit, effizient und sicher mit globalen Konstruktionsteams und Lieferkettenpartnern zusammenzuarbeiten, von allerhöchster Bedeutung. Ohne die richtigen Tools und standardisierte Prozesse wird die Zusammenarbeit zwischen diesen globalen Konstruktionsbeteiligten nahezu unmöglich. Wenn Hersteller unzuverlässige Kommunikationsmethoden wie die manuelle Übertragung von Konstruktionsdaten zwischen voneinander getrennten Systemen einsetzen, ist keine effiziente Zusammenarbeit möglich. Die Folge sind Verwirrung, Fehler und teure Verzögerungen.

Sehen wir uns einige der Best Practices der globalen Konstruktionszusammenarbeit einmal genauer an.

Definition einer zentralen Datenquelle. Die Konstruktionszusammenarbeit zwischen dezentralen globalen Teams erfordert eine digitale Umgebung, die die Zusammenarbeit, Kommunikation und Koordination unterstützt. Diese Umgebung muss außerdem die Verwendung bereichsübergreifender Ideen, den Wissenstransfer zwischen den Mitgliedern des Konstruktionsteams und den sicheren Austausch digitaler Konstruktionsdaten zwischen den verschiedenen Parteien ermöglichen.

Die Definition einer zentralen Datenquelle für alle Konstruktionsdaten ist von zentraler Bedeutung. Diese digitale Infrastruktur ermöglicht die Zusammenarbeit zwischen Teammitgliedern aus verschiedenen Bereichen und unterstützt die Verfolgung der gemeinsamen Nutzung von Produktdaten, sodass geistiges Eigentum geschützt ist. Indem allen Mitgliedern des Konstruktionsteams bei Bedarf der sofortige, sichere Zugriff auf die benötigten Daten ermöglicht wird, wird der Projektzeitplan eingehalten und der Prüfzyklus gestrafft.

Unterstützung der Multi-CAD-Umgebung. Dezentrale globale Teams verwenden oft unterschiedliche Konstruktionstools und Prozesse, was die Zusammenarbeit noch komplizierter gestaltet.

Bei der Aberdeen-Umfrage „Working with Multi-CAD? Overcome the Engineering Collaboration Bottleneck“ gaben 82 Prozent der Best-in-Class-Produktentwicklungsunternehmen an, in ihrem Konstruktionsprozess mit drei oder mehr CAD-Formaten zu arbeiten. Bei mehr als der Hälfte dieser Unternehmen lag der Grund in der Zusammenarbeit mit Zulieferern und Konstruktionspartnern.

Um die Zusammenarbeit mit ihren Partnern zu verbessern, müssen Unternehmen in der Lage sein, eine Multi-CAD-Umgebung zu unterstützen. Die besten Unternehmen ihrer Klasse tun dies allerdings, indem sie eine einzige CAD-Anwendung als Standard einsetzen. Dank Visualisierungstools oder Direktkonvertierern für native CAD-Dateien sind sie ebenfalls in der Lage, Daten in vielen Formaten zu liefern und zu empfangen.

Standardisierung von Tools und Prozessen. Die Tools und Methoden der globalen Zusammenarbeit sind vielfältig und reichen in ihrer Komplexität von der einfachen Standardisierung von Prozessen bis zur Implementierung von Datenmanagementtechnologien wie PLM-Systemen (Produktlebenszyklus-Management). Diese Systeme speichern die wertvollen Konstruktionsdaten sicher in einem zentralen Depot und kontrollieren den Zugriff auf die Daten. Laut Aberdeen-Umfrage nutzen die Best-in-Class-Unternehmen PLM-Systeme, um sicherzustellen, dass Konstruktionsdaten zentral verfügbar sind und standortübergreifend für alle CAD-Systeme synchronisiert werden. So unterstützen sie die Zusammenarbeit zusätzlich und sorgen für eine ordnungsgemäße Versionskontrolle.

Zentrale Rolle des Managements. Das Management spielt für den Erfolg der Konstruktionszusammenarbeit im globalen Team eine zentrale Rolle, denn es muss die Verteilung der Arbeit an die verschiedenen Konstruktionszentren ermöglichen und dafür sorgen, dass Tools, Schulungen, Infrastruktur und standardisierte Prozesse vorhanden sind. Ein hochrangiger Manager sollte sämtliche Aktivitäten des dezentralen Teams überwachen, um sicherzustellen, dass jede Gruppe ihren Projektverpflichtungen pünktlich nachkommt und über die richtigen Tools verfügt, um ihre Ziele zu erreichen.

Zuweisung eines Verantwortlichen vor Ort. Viele Unternehmen konnten erfolgreich eine kollaborative globale Produktentwicklungskultur einführen, indem sie einen Manager vom Hauptsitz für bis zu zwei Jahre an ein dezentrales Konstruktionszentrum abstellten, um das lokale Team über die Produktentwicklungsprozesse zu informieren und den Kontakt mit dem Hauptsitz aufrechtzuerhalten. Ebenso ist es möglich, aus ähnlichen Gründen Ingenieure vom Remote-Zentrum an den Hauptsitz zu schicken.

Bild: IceNineJon

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Creo Kunden, Uncategorized und getagged , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>