Creo Kunde: Livengood entrümpelt Krankenhauszimmer

Stürze im Krankenhaus sind für Patienten äußerst gefährlich, sind aber überraschenderweise nichts Außergewöhnliches. Oft werden sie sogar als Messgröße für Qualitätsmängel in Einrichtungen herangezogen, und natürlich will kein Krankenhaus durch hohe Unfallzahlen auffallen.  

Medizinische Fachzeitschriften veröffentlichen Unmengen von Studien, in denen versucht wird, die Ursachen von Stürzen bei Patienten aufzudecken und Möglichkeiten zu finden, sie zu vermeiden. Doch während die Forscher noch über die Auswirkungen von Altersschwäche und Medikamenten auf die Sturzhäufigkeit grübeln, ist Livengood Medical der Ansicht, dass man das Problem auch technisch lösen könnte.

Livengood gestaltet und produziert „mobile Patientenbetreuungseinheiten“. Dabei handelt es sich um fahrbare Wägen, auf denen sämtliche Schläuche, Infusionsbeutel, Pumpen, die Sauerstoffversorgung und elektronische Monitore untergebracht werden können. Dadurch, dass alle wichtigen Geräte auf einer einzigen stabilen und beweglichen Plattform integriert werden, wird das Krankenzimmer übersichtlicher. Livengood löst damit mehrere Probleme auf einmal:

  • Die Patienten bleiben stets an lebensrettende Geräte angeschlossen, egal ob im OP, in den Untersuchungsräumen oder auf dem Weg in die Dusche.
  • Die Patienten können sich an dem Wagen wie an einem Gehgestell festhalten und damit in den Krankenhausgängen spazieren gehen.
  • Pflegepersonal und Familienmitglieder werden entlastet und geschützt und können sich rund um den Patienten frei bewegen.
  • Die Krankenhäuser können einen plötzlichen Anstieg der Patienten bei Katastrophen, Pandemien und anderen Gesundheitsnotständen flexibel unterbringen, da der Platzbedarf für die Pflege mit der Livengood-Plattform deutlich geringer ist.

Patienten sind heutzutage an so viele medizinische Geräte angeschlossen, dass die Vielzahl von Kabeln, Schläuchen und Leitungen rund um das Bett eine echte Störung und Gefahrenquelle darstellt. Mit einer stabilen, mobilen Plattform, die Platz für sämtliche Geräte bietet, geschoben werden kann und den Patienten gleichzeitig stützt, sinkt das Unfallrisiko bei jeder Verlegung der Patienten und auch im Krankenzimmer selbst.

Livengood schätzt die Flexibilität der direkten Modellierung mit Creo, weil sich die Kundenanforderungen bis spät in die Produktentwicklung hinein äußerst schnell ändern. Das ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie ein Unternehmen mit Creo echten Wert schaffen kann. In dieser Episode der Product Design Show geht es um Livengood.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Creo Kunden und getagged , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>