Creo Kunde: Norton entwirft einen Klassiker neu

Norton Motorcycles kann auf eine lange, ereignisreiche Geschichte zurückblicken, die bis ins Jahr 1898 zurückreicht. Das kleine Unternehmen aus dem englischen Birmingham begann zunächst mit dem Bau von Armaturen für Zweiräder. Nach wenigen Jahren hatte es sich bereits als Hersteller von Straßen- und Renn-Motorrädern etabliert. Den Höhepunkt erreichte die Produktion, als Norton während des Zweiten Weltkriegs mit der Produktion von 100.000 Motorrädern – etwa einem Viertel der Gesamtflotte des Landes – für das britische Militär beauftragt wurde.

In der Nachkriegszeit ging es dann allerdings bergab. Das Unternehmen kam ins Stocken, wurde verkauft, fusionierte und wurde erneut verkauft. Bis Anfang dieses Jahrhunderts befand sich die Marke im Besitz eines Mechanikers in den Vereinigten Staaten, der zunächst alte Motorräder restaurierte, bis er schließlich ein Multimillionen-Dollar-Projekt zum Wiederaufbau von Norton initiierte. (Wenn Sie wissen möchten, wie er das schaffte, sehen Sie hier bald die Dokumentation). 2008 schließlich kaufte der britische Geschäftsmann Stuart Garner Norton und holte die Marke zurück nach Großbritannien.

Hier beginnt die Geschichte von Creo. Garner behielt den klassischen Look der Norton-Maschinen bei, entwickelte aber den Rest von Grund auf neu. Beispielsweise führte er Einspritzmotoren ein, um die Emissionsvorgaben zu erfüllen. Nach Aussage der Ingenieure bei Norton gibt es keine einzige Komponente, die nicht neu konstruiert wurde. Und das alles in etwa 12 Monaten. Das war nur mit Creo Parametric möglich.

Und ist Garner mit seiner Strategie erfolgreich?

Sein erstes Modell war die 961 SE. Wenn Sie in Großbritannien leben würden und 16.000 Pfund erübrigen könnten, hätten Sie dieses Modell vielleicht kaufen können, jedenfalls für kurze Zeit. Mittlerweile ist es ausverkauft.

Das Unternehmen erweitert sein Werk mit einer Investition der britischen Regierung und geht davon aus, dass sich die Belegschaft 2012 verdoppeln wird, um die Nachfrage aus ganz Europa und den USA zu erfüllen.

Und weil die Norton-Maschinen so schön und cool sind, spielt die Commando sogar eine Rolle in einem Werbespot von Gucci.

Ich würde also meinen: Die Strategie geht auf.

Mehr über die neuen/alten Motorräder von Norton sehen Sie in dieser Episode der Product Design Show, in der sich alles um die Motorradkonstruktion dreht.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Creo Kunden und getagged , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>