Creo Kunden: Sport Court hält den Ball in der Luft mit Creo

Wenn Sie sich das nächsten Mal ein Tennismatch, Fußballspiel oder auch ein Tischtennismatch ansehen, schauen Sie mal nach unten. Sie werden dort möglicherweise Zeuge einer Erfolgsstory der technischen Entwicklung mit Creo. Viele Sportplätze und -hallen werden heute mit den speziellen Oberflächen von Sport Court ausgestattet, die mit den direkten Modellierungstools von Creo entwickelt werden.

Die Sport Court-Oberflächen bestehen aus modularen Synthetikfliesen und sind an privaten, schulischen und professionellen Sportplätzen weltweit verbaut. Auf den ersten Blick sehen die Fliesen wie ganz gewöhnliche Fliesen aus, doch das Sport Court-Entwicklungsteam kann dutzende von Eigenschaften wie Traktion, Wetterfestigkeit, Drainage, Sicherheit, Geschwindigkeit, Abrieb, Grip, Vielseitigkeit, Verzahnung und Reaktionsgeschwindigkeit bestimmen. Damit ist klar: Das technische Knowhow hinter einem Sportbelag kann genauso talentiert, elegant und hart im Nehmen sein wie die Sportler, die ihn nutzen.

Und damit sind wir bei einer weiteren Ausgabe der Product Design Show, in der Vince und Alison erklären, wie Creo überall dafür sorgt, dass die Bälle in der Luft bleiben.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Creo Kunden und getagged , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>