Creo 1.0 – Bitte nur die Apps: Demonstration von Creo Schematics

Wenn Ihnen die Verlegung von 3D-Kabeln und -Rohrleitungen mit 2D-Schaltbildern auf Papier auch zu mühsam erscheint, sollten Sie Creo Schematics kennen lernen. Creo Schematics ist eine eigenständige App mit umfassenden 2D-Tools für das Schaltbilddesign zur Dokumentation elektrischer und mechanischer Systeme. Wie alle Creo Apps können Sie die in Creo Schematics erstellten Daten in allen anderen Creo Apps weiterverwenden, beispielsweise für die 3D-Verkabelungs- und -Rohrleitungskonstruktion.

Jim Barrett-Smith, Product Management Director bei PTC, stellt Ihnen diese neue Creo Software im folgenden Video mit einer kleinen Demonstration vor. Er zeigt Ihnen, wie Sie:

  • Ein neues Blatt erstellen
  • Objekte erstellen, drehen und ziehen
  • Benutzerdefinierte Kabeldekorationen verwenden
  • Objekte organisieren, identifizieren und editieren

Und machen Sie sich keine Gedanken über die Interoperabilität: Wir garantieren ihnen, dass sowohl Schaltbilder aus Pro/ENGINEER Routed Systems Designer als auch aus Pro/DIAGRAM von der neuen App Creo Schematics unterstützt werden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Creo erleben, Neue Funktionen in Creo 1.0 und getagged , , , , , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>