Angehende Ingenieure gewinnen mit modifiziertem Torpedoboot die Creo Challenge

An der Universität von Limerick müssen die Studenten des vierten Jahres im CAD-Kurs für Fortgeschrittene jedes Jahr ein Modell zu einem bestimmten Thema entwickeln. Das diesjährige Thema lautete: Militärfahrzeuge zu Land und zu Wasser. Vierzehn Gruppen von je vier bis fünf Studenten stellten sich 2011 dieser Herausforderung.

Als Konstruktionstool verwendeten sie Creo. Denken Sie daran: Das sind keine CAD-Neulinge. Die angehenden Ingenieure beginnen schon im zweiten Studienjahr, mit Konstruktionstools von PTC zu arbeiten. Manche von ihnen können auch bei längeren Praktika Erfahrungen mit der Software sammeln. Bis sie am CAD-Kurs für Fortgeschrittene und an der Modellierungsaufgabe teilnehmen, sind die Studenten nur noch wenige Monate vom Einstieg ins Berufsleben als Ingenieur entfernt.

Der Gewinner 2011 war das Motortorpedoboot Vosper, das im Design an die Boote der britischen Royal Navy angelehnt war.  Doch natürlich wies der Siegerentwurf der Ingenieursstudenten bedeutende Verbesserungen gegenüber dem Originalboot aus dem 2. Weltkrieg auf. Unter anderem fügten wir eine Sicherheitsreling hinzu“, erklärt Co-Designer Eoghan O’Shea. „Außerdem verwendeten wir einen abgestuften Rumpf, um die Höchstgeschwindigkeit zu erhöhen, sowie 40-mm-Bofors-Geschütze.“

Nach Aussage von O’Shea schätzte seine Gruppe bei diesem Projekt mehrere Stärken der parametrischen Konstruktionssoftware von Creo: die Möglichkeit, umfangreiche Baugruppen und komplexe Geometrie zu verarbeiten, sowie die Funktionen für Versionskontrolle und fotorealistische Abbildungen. Nach seiner Schätzung benötigte das Team 350 Stunden für das Modell und weitere 13 bis 15 Stunden für die fotorealistischen Abbildungen. Sehen Sie sich das Ergebnis an – mit Musik und Animation.

Viel Spaß beim Lesen!

Teilnehmer Das Team der University von Limerick bestand aus folgenden Teilnehmern Cian Gallagher – 4. Jahr Maschinenbau Shane Greaney – 4.  Jahr Maschinenbau James O’Connor – 4.  Jahr Flugzeugbau Eoghan O’Shea    – 4. Jahr Maschinenbau Dozent: Dr. Phillip Griffin O’Shea dankt allen Kursteilnehmern für die Unterstützung, die zum Erfolg des Teammodells beigetragen habe.

„Es gab eine Reihe von hervorragenden Projekten. Meiner Meinung nach ist dies nicht nur auf die enorme Hilfsbereitschaft untereinander zurückzuführen, sondern auch auf die tolle Atmosphäre freundschaftlicher Rivalität.“

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Creo Kunden und getagged , , , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>