Jim Heppelmann beschreibt Creo

Die 90iger-Jahre waren von rascher Innovation und der mit Spannung erwarteten parametrischen 3D-Volumenmodellierung geprägt. Inzwischen ist der Markt zwar stärker gesättigt und damit auch statischer, dennoch bleiben noch einige größere Probleme zu lösen: Benutzerfreundlichkeit, Interoperabilität innerhalb des Unternehmens und extern mit der Lieferkette, die Komplexität der praktischen Baugruppenmodellierung und die Fixierung auf eine Technologie.

Die Welt braucht Lösungen, die von Grund auf benutzerfreundlicher sind. PTC verfügt über die Technologien und das geistige Eigentum an Creo, mit dem viele dieser Probleme gelöst werden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Hinter den Kulissen und getagged , , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>