FAQs

Quick Links
Was ist Creo?
Welche Herausforderungen werden durch Creo bewältigt?
Was ist das Besondere an Creo?
Ab wann ist Creo erhältlich?
In welchen Sprachen wird Creo 1.0 verfügbar sein?
Ist eine Betaversion von Creo vorgesehen?
Welche Auswirkungen hat Creo auf die vorhandenen PTC Produkte?
Ab welchen Wartungsversionen wird das Rebranding durchgeführt?
Werden die Produkte Pro/ENGINEER, CoCreate und ProductView eingestellt?
Wie viel kostet Creo 1.0?
Können Pro/ENGINEER, CoCreate und ProductView Kunden eine Aktualisierung auf Creo durchführen?
Wo sind weitere Informationen erhältlich? Bei wem erhalte ich weitere Informationen über Creo?

Was ist Creo?
Creo ist die neue Konstruktionssoftwarefamilie von PTC, die voraussichtlich im Sommer 2011 erhältlich sein wird. Allerdings werden die bestehenden Produkte Pro/ENGINEER®, CoCreate® und ProductView® schon jetzt unter der Untermarke Creo Elements umbenannt, um unsere aufregende Zukunftsvision der CAD-Technik und der Elemente, aus denen diese entstanden ist, in einer einzigen Produktfamilie zusammenzuführen. Creo ist als skalierbare Suite von genau richtig dimensionierten, interoperablen und integrierten Konstruktionsapplikationen (kurz Apps genannt) vorgesehen, die das gesamte Spektrum der Produktentwicklung abdecken wird. Creo behebt die größten noch offenen Probleme bei Konstruktionssoftware. Damit können Unternehmen ungenutztes Potenzial in ihrer Organisation erschließen, indem sie die Kreativität fördern, Teamarbeit ermöglichen, die Effizienz steigern und damit letztendlich den Mehrwert erhöhen. Creo besteht aus Elementen von Pro/ENGINEER®, CoCreate® und ProductView®, enthält aber auch neue bahnbrechende, zum Patent angemeldete Technologien. Creo bietet in allen Apps eine einheitliche Benutzererfahrung und nutzt ein allgemeines Datenmodell und einen gemeinsamen PLM-Backbone. Auch wenn das Konzept von Creo völlig neu ist, so werden die bestehenden Investitionen in Daten, Arbeitsabläufe, Methoden und Anwendungen doch respektiert und geschützt. Die Leistung von Creo wird zudem durch eine Vielzahl von ergänzenden Anwendungen komplettiert, die von den Softwarepartnern von PTC entwickelt werden. Mit Creo werden die Vision und Strategie von PTC für einen vollkommen neuen, innovativen und zukunftsorientierten CAD-Markt Wirklichkeit.

Welche Herausforderungen werden durch Creo bewältigt?
Creo wird die vier größten Probleme lösen, die die CAD-Industrie und deren Kunden seit Jahren verfolgen: Benutzerfreundlichkeit, Interoperabilität, Fixierung auf eine Technologie und Baugruppenmodellierung. Diese Schwierigkeiten machen viel Potenzial innerhalb der Organisation unnutzbar.

1. Benutzerfreundlichkeit CAD kann auf gelegentliche Nutzer, die sich am Produktentwicklungsprozess beteiligen und dazu beitraben möchten, abschreckend und extrem kompliziert wirken. Einige Benutzer halten die parametrische CAD-Konstruktion für schwer zu erlernen, zu verinnerlichen und zu verwenden. Die parametrische CAD-Konstruktion ist für manche Benutzer im erweiterten Produktentwicklungsteam viel zu leistungsstark und umfangreich. Sogar für CAD-Experten kann die Verwendung des falschen Tools eine Aufgabe schwieriger oder ineffizienter als nötig machen. Die Benutzerfreundlichkeit vorhandener CAD-Werkzeuge ist eine Frage des Modellierungskonzepts (2D, direkte oder parametrische 3D-Modellierung) ebenso wie der Benutzeroberfläche und lässt sich nicht allein durch eine Optimierung der Benutzeroberfläche verbessern.

2. Interoperabilität Die fehlende Interoperabilität zwischen den verschiedenen Modellierungskonzepten und auch innerhalb der parametrischen 3D-Modellierung machen die Verwendung verschiedener Tools für unterschiedliche Aufgaben oder die Zusammenarbeit mit Zulieferern und anderen Beteiligten in der Lieferkette, die mehrere CAD-Systeme verwenden, schwierig bis unmöglich. Diese fehlende Interoperabilität zwingt die Unternehmen oft zur Standardisierung auf ein einzelnes System, das nicht für alle Benutzer optimal ist. Außerdem ist eine erzwungene Standardisierung selbst in Unternehmen, die sich für diesen Weg entscheiden, nahezu unmöglich und hat ineffiziente Konstruktionsprozesse zur Folge.

3. Fixierung auf eine Technologie Viele Kunden werden durch Legacy-Tools in ihrer Handlungsfreiheit eingeschränkt. Die Unmöglichkeit, Daten zwischen verschiedenen Systemen ohne großen Aufwand zu konvertieren, macht es schwierig, alte Tools abzuschaffen und zu neuen Technologien, Anwendungen oder Anbietern zu migrieren. Das hat zur Folge, dass die Unternehmen entweder hohe Wechselkosten in Kauf nehmen oder sich mit der eingeschränkten Innovation mit ihren Legacy-Tools abfinden müssen.

4. Baugruppenmanagement Für die Entwicklung relativ einfacher Produkte mit wenigen Varianten ist die reine CAD-Baugruppenmodellierung ausreichend. Für komplexere Produkte mit vielen Hundert oder gar Tausend Konfigurationen ist die CAD-basierte Baugruppenmodellierung u. U. nicht skalierbar oder praktikabel genug. In diesen Fällen ist ein PLM-System erforderlich. Derzeit gibt es keine ausreichende Verbindung zwischen dem PLM-System und der CAD-basierten Baugruppenmodellierung. Dadurch wird die Wirksamkeit moderner PLM-Tools für die Erstellung, Validierung und nachgelagerte Nutzung von in hohem Maß konfigurierbaren, seriennummernspezifischen Produktkonfigurationen eingeschränkt.

Was ist das Besondere an Creo? Creo bietet vier bahnbrechende Technologien, mit denen Unternehmen das ungenutzte Potenzial in ihren Organisationen erschließen können.

  • AnyRole AppsTMLiefert zum richtigen Zeitpunkt das richtige Tool für den richtigen Benutzer, wodurch sich alle Mitarbeiter im Unternehmen an der Produktentwicklung beteiligen können. Daraus entstehen neue Ideen, Kreativität und persönliche Effizienz.
  • AnyMode ModelingTMBietet die einzige echte Konstruktionsplattform mit mehreren Paradigmen der Branche, auf der die Benutzer 2D- sowie direkte oder parametrische 3D-Modelle entwerfen können. In einem Modus erstellte Daten sind in jedem anderen Modus vollständig zugänglich und wiederverwendbar, wodurch alle Benutzer mit ihren eigenen oder den Daten anderer Benutzer im Modus ihrer Wahl arbeiten können. Darüber hinaus bietet Creo AnyMode Modeling Benutzern die Möglichkeit, nahtlos zwischen Modi hin- und herzuwechseln, ohne dass Informationen oder Konstruktionsabsichten verloren gehen, was die Teamarbeit effizienter gestaltet.
  • AnyData AdoptionTMErmöglicht die Einbindung von Daten aus jedem beliebigen CAD-System, wodurch die Effizienz und der Wert von CAD-Konstruktionen in verschiedenen Formaten erhöht werden. Creo ermöglicht den Zugriff auf die wertvollen Informationen, die während eines Multi-CAD-Produktentwicklungsprozesses (unter Einbeziehung von Unterauftragnehmern, Zulieferern und Abteilungen mit anderen CAD-Systemen) entstehen. Darüber hinaus lassen sich mit Creo Daten aus alten Systemen wiederverwenden, wodurch die üblicherweise hohen Wechselkosten, die eine Fixierung auf eine Technologie fördern, gesenkt werden.
  • AnyBOM Assembly TM Bietet Teams die Leistung und Skalierbarkeit, die diese benötigen, um Informationen für extrem konfigurierbare Produkte zu erstellen, zu prüfen und wiederzuverwenden. Creo unterstützt sowohl Bottom-Up- als auch Top-Down-Konstruktionsprozesse. Die Kunden können jede beliebige Konfiguration einfach planen und sofort erstellen. Stücklistengesteuerte Baugruppen und die enge Integration mit Windchill, der PLM-Software von PTC, ermöglichen eine bislang ungekannte Effizienz und Wertschöpfung über Team- und Unternehmensgrenzen hinweg.

Ab wann ist Creo 1.0 erhältlich?
Creo 1.0 wird voraussichtlich Mitte 2011 auf den Markt kommen.

In welchen Sprachen wird Creo 1.0 verfügbar sein?
Die Creo Produkte werden voraussichtlich in 10 Sprachen erhältlich sein: Englisch, Deutsch, Französisch, Japanisch, Koreanisch, Italienisch, Russisch, Spanisch und Chinesisch (vereinfacht und traditionell).

Ist eine Betaversion von Creo vorgesehen?
Eine Betaversion des Produkts wird voraussichtlich im Frühjahr 2011 erhältlich sein (nur in englischer Sprache).

Welche Auswirkungen hat Creo auf die vorhandenen PTC Desktopprodukte?
Ab 28. Oktober 2010 werden die folgenden Produktfamilien von PTC im Rahmen des Rebrandings umbenannt: Pro/ENGINEER, CoCreate und ProductView. Die neuen Namen sind unten aufgeführt. Alle aktuellen Produkte, Module und Lösungen bleiben unter dem neuen Markennamen verfügbar und stellen für Kunden und Interessenten einen idealen Migrationspfad zu Creo dar.

  • Pro/ENGINEER wird Creo Elements/Pro™
  • CoCreate wird Creo Elements/Direct™
  • ProductView wird Creo Elements/View™

Ab welchen Wartungsversionen wird das Rebranding durchgeführt? Das Rebranding beginnt mit folgenden Wartungsversionen, die ab November 2010 erhältlich sind:

  • Creo Elements/Pro 5.0 M065
  • Creo Elements/View 9.1 M061
  • Creo Elements/Direct 17.0 M025

Werden die Produkte Pro/ENGINEER, CoCreate und ProductView eingestellt?
Die aktuellen Produkte Pro/ENGINEER, CoCreate und ProductView werden nicht eingestellt. Diese Produkte werden umbenannt. Die Funktionalitäten dieser Produkte werden weiterentwickelt und in zukünftigen Versionen von Creo fortgesetzt.

Wie viel kostet Creo 1.0?
Informationen zu den Preisen und Produktpaketen für Creo sind noch nicht vorhanden. Die Creo Elements Produkte sind ab sofort verfügbar und können Ihren Produktentwicklungsprozess aufwerten. Bitte wenden Sie sich an einen PTC Vertriebsrepräsentanten oder Wiederverkäufer, um weitere Informationen zu erhalten.

Können Pro/ENGINEER, CoCreate und ProductView Kunden eine Aktualisierung auf Creo durchführen?
Die aktuellen Produkte wie Pro/ENGINEER, CoCreate und ProductView, die umbenannt werden, werden mit Creo aufwärtskompatibel sein und weiterhin gemäß den Standardbedingungen des PTC Wartungs-Service gepflegt.

Wo sind weitere Informationen zu Creo erhältlich?
Bitte besuchen Sie die neue Produkt-Website creo.ptc.com sowie ptc.com/products/creo, um weitere Informationen zu erhalten. In der PlanetPTC Community auf communities.ptc.com können Sie sich mit Kollegen und PTC Mitarbeitern austauschen.

Bei wem erhalte ich weitere Informationen über Creo?
Bitte wenden Sie sich an Ihren PTC Vertriebsrepräsentanten oder Wiederverkäufer, wenn Sie weitere Informationen wünschen. Fragen richten Sie bitte per E-Mail an creo@ptc.com.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Häufig gestellte Fragen (FAQs). Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong>